Falafel


Rezept speichern  Speichern

vegetarische Burger aus Kirchererbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.01.2015



Zutaten

für
250 g Kichererbsen
250 g Bohnen, (Ful-Bohnen)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Stange/n Porree
1 EL, gehäuft Korianderpulver
1 kl. Bund Petersilie, frische
1 kl. Bund Koriander, frische
1 Kopf Knoblauch
1 EL, gehäuft Kümmel
1 TL Salz
½ TL Chili
½ TL Ingwer
1 Pkt. Backpulver

Für die Sauce:

2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Sesampaste
1 EL Joghurt
½ Zitrone(n), der Saft davon
Salz
etwas Wasser
Tomate(n)
Zwiebel(n)
Salzgurke(n)
Petersilie
Chilipulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Tage 50 Minuten
Für den Teig:
Die Kichererbsen und Ful für ca. 2 Tage im Wasser einweichen. Das Wasser 1-2 mal wechseln. Einen Tag vor dem Bearbeiten, das Wasser wieder wechseln und Backpulver hinzufügen, bis zum nächsten Tag einwirken lassen. Beide gut waschen und in der Küchenmaschine zu einem Teig hacken. Den Teig in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten auch in die Küchenmaschine geben, fein hacken und mit den Gewürzen zu dem Teig geben. Beides gut durchmischen.

Das Fett in eine Pfanne geben. Die Falafel mit einen Eisportionierer oder 2 Esslöffeln zu Kugeln formen und in den heißen Fett, auf mittl. Stufe goldbraun braten. Den Eisportionierer bzw. Löffel immer wieder in Wasser eintauchen, damit der Teig nicht dran klebt.

Für die Sauce:
Die Sesampaste mit etwas Wasser glatt rühren. Zuerst gerinnt die Paste, aber das geht nach dem Rühren wieder glatt. Zerdrückten Knoblauch, Zitronensaft und Joghurt dazugeben und alles gut zu einer Sauce rühren. Falls es zu dick ist, mit Wasser verdünnen, bis die optimale Konsistenz entsteht.

Dann Falafel mit Tomaten, Petersilie, Zwiebeln, Salzgurken und Tahinesoße in Fladenbrot wickeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zouzou

Bohnen sind die braunen dicken Bohnen (Werden auch Saubohnen genannt). Nicht die weissen Bohnen. Die gibt es im Arabischen oder im Türkischen Laden. Wenn Ihr die nicht habt, könnt ihr die auch weglassen und stattdessen nur Kichererbsen nehmen. Ihr könnt auch grosse Portionen machen, einfrieren und bei Bedarf 1Tag vorher aus dem Gefrierschrank rausnehmen. Ca. 30min vor dem Backen müsst ihr dann etwas Backpulver dazu geben. Dann könnt ihr damit anfangen.

29.01.2015 08:03
Antworten