Zutaten

4 m.-große Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Ei(er)
1/2  Brötchen, hartes
1 TL Senf
500 g Mett
  Salz
  Pfeffer
  Paniermehl
2 EL Bratensaft, instant
  Saucenbinder
50 ml Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

3 der Knoblauchzehen schälen und mit Olivenöl entweder mit der Gabel oder dem Stabmixer bearbeiten, bis das Öl nach Knoblauch schmeckt. Man könnte es auch in der Pfanne anbraten und dann das Öl nutzen. Stehen lassen. Das harte Brötchen in etwas Milch oder Wasser einweichen und dann gut ausdrücken.

Die Zwiebel und die letzte Knoblauchzehe zerhacken. Das Mett in eine Schüssel, Senf, Salz, Pfeffer, das aufgeweichte Brötchen, Ei und Zwiebel und Knoblauch dazugeben. Alles gut durchkneten, eventuell noch abschmecken. Je nach Konsistenz Paniermehl dazu. Das Mett sollte nicht zu weich sein, sondern gut formbar. Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden, waagerecht durchschneiden und aushöhlen. Die Zucchinihälften mit dem Knoblauchöl ohne Knoblauchstücke mit einem Backpinsel innen einstreichen. Dann die Zucchini mit dem Mett füllen. Bei mir reichen 500 g immer genau für die 8 Hälften. Wenn noch Öl übrig ist, nochmal das Mett oben bepinseln.

Die Zucchini auf ein tiefes Backblech oder einer großen Auflaufform legen. Form oder Blech zur Hälfte mit Wasser füllen. Den Backofen vorheizen, Umluft 200°C, 30-35 Minuten backen. Wenn die Zucchini schön weich ist und das Eiweiß aus dem Mett austritt, ist es fertig.

Wenn die Zucchini fertig sind, das Wasser in einen Topf abgießen, eventuell noch Wasser dazugeben, je nachdem wie viel Sauce ihr wollt und aufkochen lassen. Den Bratensaft nach Geschmack einrühren und mit dem Saucenbinder andicken. Wer mag kippt noch zum verfeinern einen Schuss Sahne oder Milch in die Sauce. Ich mache dazu immer Kartoffeln, aber mit Reis schmeckt es bestimmt auch.