Selbstgebackenes Knoblauchbrot


Rezept speichern  Speichern

für 1 Brot

Durchschnittliche Bewertung: 4.79
 (723 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.12.2014 1844 kcal



Zutaten

für
250 ml Wasser, lauwarm
2 EL Zucker
1 TL Trockenhefe
2 TL Salz + Salz zum Würzen
1 EL Olivenöl + 50 ml
370 g Mehl
4 Knoblauchzehe(n)
5 Stiele Petersilie
4 Stiele Thymian
90 g Käse, würziger, z. B. Bergkäse

Nährwerte pro Portion

kcal
1844
Eiweiß
61,23 g
Fett
38,64 g
Kohlenhydr.
305,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Warmes Wasser mit dem Zucker, der Trockenhefe und 2 EL Mehl verrühren. 15 Min. stehen lassen. Mehl und Salz mischen, die Hefemischung und 1 EL Öl dazu geben und 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Eine Schüssel leicht ölen und den Teig darin abgedeckt 45 Min. bis 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen soll sich verdoppeln.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocknen, die harten Stiele abschneiden und den Rest fein schneiden. Thymianblättchen abzupfen. Käse reiben. Alle Zutaten mit 50 ml Olivenöl mischen und mit Salz würzen.

Eine Springform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Teig kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Etwa 6 cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Käsemischung vorsichtig mischen und gefächert zu einem Ring in die Backform legen. Im Ofen in etwa 35 Min. goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

goldimaus123_1

Bei mir gab es das Brot als Beilage zu einer Minestrone. Und es war so lecker, alle waren total begeistert. Ich habe Weizenvollkornmehl genommen und statt Zucker Erythrit verwendet.

16.10.2021 10:05
Antworten
JoyceLa

Bei uns geht er auch manchmal nicht so groß auf. Für mich aber kein Problem. Im Backofen bekommt das Brot nochmal Volumen und schmeckt trotzdem!

25.09.2021 17:17
Antworten
kuibuh

H I L F E !!! Ich habe das Rezept heute zum ersten mal gemacht und habe mich brav an alles gehalten. Jetzt habe ich Trockenhefe verwendet, die gar nicht angerührt werden muss (wusste gar nicht dass es da Unterschiede gibt.) Mein Teig geht jetzt nicht auf bzw. nur ein bisschen. Nach einer Stunde Gehzeit habe ich es jetzt in den "lauwarmen" Ofen gestellt, in der Hoffnung dass es doch noch aufgeht. Hat noch irgendjemand einen Tipp für mich wie ich es sonst noch retten kann? Ich bin für jede Hilfe dankbar! 🙏🏽

25.09.2021 11:02
Antworten
amarenakirsch

Dieses Rezept ist top. Ich dachte allerdings, ich sei besonders schlau und habe es in einer ungefetteten Kranzkuchenform gebacken, weil ich dachte die Ölmarinade reicht aus. Leider hat es sich nicht gut aus der Form gelöst. Das nächste Mal werde ich ein Backpapier nehmen und wie beschrieben einen Ring legen.

20.09.2021 13:26
Antworten
mawego66

Heute noch mal zum Grillen gemacht. Lecker

18.09.2021 14:07
Antworten
Herdheinzel

Was ist "Bergkäse" denn für ein Käse? Streich/Schmier oder Scheiben?

14.02.2015 09:08
Antworten
vinfran70

moin moin, das ist ein schnittkäse. den gibt es am stück oder auch in scheiben. manchmal sogar schon gerieben, doch davon rate ich ... lieber selber reiben ;o)

14.02.2015 19:05
Antworten
BBQGermany

Bergkäse ist ein Hartkäse, wird auch als Alp- oder Almkäse bezeichnet.

20.05.2015 02:00
Antworten
billarinchen

Ähnlich wie Höhlenkäse !

13.06.2015 01:56
Antworten
Kosi-lernt-kochen

Super Bergkäse am Stück gibts im Aldi

29.11.2020 13:36
Antworten