Gemüse
Vegetarisch
Beilage
kalorienarm
fettarm
Vegan
Kartoffel
Braten
Resteverwertung
Trennkost
Vollwert
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Ofengemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 09.12.2014 146 kcal



Zutaten

für
1 kg Gemüse, wie z. B. Zucchini, Möhre, Paprika, Kohlrabi, Blumenkohl, Aubergine, Brokkoli, Fenchel, Kartoffel,
3 EL Olivenöl
etwas Thymian
Salz
Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
146
Eiweiß
6,92 g
Fett
6,08 g
Kohlenhydr.
15,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Gemüse nach Geschmack so auswählen, dass möglichst viele Farben zusammen kommen und alles zerteilt auf ein Backblech passt. Gemüse zunächst waschen. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln, Paprika, Fenchel vierteln. Möhren, Zwiebeln und Tomaten halbieren. Blumenkohl und Brokkoli in Röschen teilen und Stiele zweifach einschneiden. Zucchini, Auberginen, Kohlrabi, Sellerie, Lauch in Abschnitte oder 2-3 cm dicke Scheiben schneiden.

Das vorbereitete Gemüse auf dem mit Öl beträufelten Backblech verteilen. Mit Thymian (ich nehme meist getrockneten), Pfeffer und Salz bestreuen und in der Mitte des Backofens 35 Minuten garen. Weiches Gemüse wie Tomaten oder Aubergine evtl. nur 20 Minuten mitbacken.

Als leichtes Gericht am Abend, als Beilage warm oder kalt, als Vorspeise/Antipasti, für Salate oder einfach zum Naschen vielseitig verwendbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankleima

Gemüse hat lecker geschmeckt. Gebe immer noch etwas Knoblauch dran. LG ankleima

23.01.2020 14:45
Antworten
ankleima

Das Gemüse hat lecker geschmeckt. Gebe immer noch etwas Knoblauch dran. LG ankleima

23.01.2020 14:43
Antworten
kaltblutpower

sehr, sehr lecker, und das bei eigentlich geringem Aufwand. ich habe noch gehackte Walnüsse drüber gestreut und sonst das verarbeitet, was der Kühlschrank hergibt. zwischendurch hatte ich Bedenken, dass das Gemüse eher verbrennt, aber es entwickelt sich genug Dampf, um es wunderbar gar zu braten, ohne dass es schwarz oder trocken wird. Von mir fünf Sterne!

11.01.2020 18:43
Antworten
OTHL

super lecker, würde eigentlich mehr Sterne vergeben

10.09.2019 11:11
Antworten
Undine23

dankeschön :-)

10.09.2019 15:24
Antworten
musikangel

Hört sich lecker an. Würde es auch gerne ausprobieren, aber mir fehlt die Angabe, bei wieviel Grad es in den Ofen kommt. Und in welcher Größe sollten die Kartoffeln sein? Bestimmt kleinere, den große werden, auch wenn halbiert, sicher nur schlecht gar.

18.04.2015 21:50
Antworten
Sandybee

Hallo musikangel! Es steht doch im Rezept, dass der Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden muss! Ich schneide bei Ofengemüse meine Kartoffeln immer in Viertel oder Sechstel (je nach Größe). Ich hoffe, ich konnte dir helfen! Liebe Grüße, Sandra

19.04.2015 12:23
Antworten
musikangel

Danke für die Antwort! Sorry, muss ich überlesen haben!

20.04.2015 23:53
Antworten
mwtina

danke für das leckere Rezept, von mir gibt es 5 Sterne! Ich habe es gerade nachgekocht und statt Thymian frischen Rosmarin genommen und das Salz weggelassen. Super lecker. Jedes Gemüse hat seinen Geschmack behalten, jeder Bissen schmeckt anders. Auch mein Mann ist ganz begeistert, er hat das Fleisch nicht vermisst. Liebe Grüße

22.02.2015 18:46
Antworten
Undine23

Das freut mich sehr! Mit Rosmarin probiere ich das Ofengemüse beim nächsten Mal. :-) Liebe Grüße

23.02.2015 12:12
Antworten