Lachs, asiatisch gebeizt


Rezept speichern  Speichern

2,5 Tage beizen lassen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.01.2015



Zutaten

für
500 g Lachsfilet(s), Spitzenqualität
50 ml Sojasauce, japanische
140 g Zucker
100 g Salz
3 EL Koriandersamen
2 EL Senfkörner
4 Stange/n Zitronengras
60 g Ingwer
1 Bund Koriander
30 Chips, (Krabbenchips/Krupuk)
1 Pck. Kresse
3 TL Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage 12 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Tage 12 Stunden 20 Minuten
Da die Zutaten lange zusammen ziehen, rate ich dazu, wo möglich Bioqualität zu verwenden.

Den Lachs abspülen und trocken tupfen. Für die Beize den Zucker mit dem Salz, den Koriandersamen, Senfkörnern, Zitronengras (fein geschnitten), Ingwer (fein gehackt) und dem gehackten Koriandergrün mischen und die Sojasauce dazugeben. Auf das Lachsfilet geben und zugedeckt im Kühlschrank 2,5 Tage ziehen lassen.

Anschließend das Lachsfilet aus der Beize nehmen und von den Körnern befreien (nicht abspülen!). In möglichst dünne Scheiben schneiden und auf den Krupuk anrichten. Mit Kresse und Sesamsaat garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Levin-Superkoch

Dieses Rezept ist einfach super! Der Fisch hauchzart und hat eine wirklich feine asiatische Note, das passt besonders gut zum Krupuk!

15.05.2015 09:40
Antworten