Chinesische Hack - Eisbergsalat Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 14.12.2004



Zutaten

für
200 g Hackfleisch, (Schwein)
5 große Eisbergsalat - Blätter
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Sambal Oelek
3 EL Sojasauce, dunkle
3 EL Essig, (chinesischer Reisessig)
2 EL Öl, geschmacksneutrales
1 EL Öl (Sesamöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eisbergsalat grob zerkleinern und beiseite stellen. Das Hackfleisch in Öl (NICHT im Sesamöl!) anbraten, dabei ein wenig 'zerkrümeln'. Den Eisbergsalat zugeben, kurz mitbraten. Die Knoblauchzehen zerdrücken und mit dem Sambal Olek, der Sojasoße und dem Reisessig zu dem Hackfleisch und dem Eisbergsalat geben. Die Hitze reduzieren und mit Deckel ca. 5 Minuten dünsten - bis der Eisbergsalat zusammengefallen ist. Deckel abnehmen, evt. die Flüssigkeit noch etwas reduzieren lassen. Sesamöl drüberträufeln und servieren. Dazu passt klebriger Reis, z. B. Sushi-, Risotto- oder Milchreis (nur mit Wasser kochen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superpenno

Hatte noch einen halben Weisskohl, also gab es den statt Eisberg, hab ihn nur länger angeschmort. Auch sehr lecker!

18.06.2020 15:40
Antworten
opmutti

Hallo itachi_san, habe heute versucht dein Rezept auf meine Ernährungsform (GAT) "umzuformen". Statt normalem Hack gab es bei mir veganes auf Basis von Erbsenprotein. Statt Reisessig nahm ich Apfelessig. Da ich Reis nicht soll hab ich eine mittlere Kartffel mitgebraten. Bei mir war nicht nur Knoblauch sondern auch eine Zwiebel mit von der Partie. Das Ergebnis war sehr lecker und ich behalte es im Hinterkopf. Vielen Dank für deine Idee LG opmutti

30.05.2020 20:02
Antworten
Riköö

Ich kann nicht ausdrücken wie geil und einfach dieses Rezept ist! Danke fürs teilen!!! Ich hatte erst bedenken ob das auch für Kinder geht das Essen. Aber mit dosierter Schärfe immernoch ein Genuss für alle!!!! Wenn sampal alle dann flying goos sauce! Mit quinoa drin haben auch die Dinkelkeksmamas nichts mehr zu meckern ;) scheiße ich liebe dieses Rezept einfach! Traut euch. Nehmt alle Zutaten es macht am Ende Sinn. Love this bitte poste mehr davon!!!!

28.05.2020 19:10
Antworten
Nickes1977

Mann, das war ja mal lecker! Wandert schnurstracks vom Merkzettel ins Kochbuch! Danke! Ganz einfach, schnell, sättigend und köstlich! Hab Glasnudeln dazu gemacht.

25.03.2020 12:21
Antworten
Haubndaucher

Servus. Dieses Gericht geht sehr schnell und ist einfach ultralecker. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

26.12.2019 17:04
Antworten
elke14

Hallo, also ich werde das ausprobieren. So richtig vorstellen kann ich es mir nicht, aber ich lasse mich gerne überzeugen. Rezept ist abgespeichert und wird diese Woche ausprobiert. LG Elke

18.12.2004 20:46
Antworten
LydiaT

Hi, was heisst hier, "wer sich nicht traut ..." - wir Hobbyköche sind doch wohl keine Betonköpfe ala "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht" ;-) sondern offen für Experimente und Neues! Das Gericht gab es heute bei uns zu Mittag, und es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Danke für das leckere Rezept! Liebe Grüße, Lydia

18.12.2004 19:35
Antworten
Suse70

Also ich kann mir das schon ganz lecker vorstellen. Ist halt mal etwas anderes. Ist gespeichert und wird ausprobiert. Gruß Suse

16.12.2004 17:27
Antworten
fine

Das schmeckt sehr gut - wer sich an den Eisbergsalat nicht traut, kann auch Weisskohl nehmen - damit ist es bekannter. gruss, fine

16.12.2004 16:51
Antworten
katja...

Eissalat braten? Das schmeckt? Das hab ich noch nie gemacht... LG; Katja

15.12.2004 13:00
Antworten