Smokeys gebratener Fenchel auf Grapefruit-Carpaccio


Rezept speichern  Speichern

fruchtig und frisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.12.2014



Zutaten

für
2 Knolle/n Fenchel
2 EL Orangensaft
2 EL Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
2 Zweig/e Thymian, die abgezupften Blättchen davon
2 Grapefruit(s)

Für das Dressing:

1 Limette(n), unbehandelt
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 EL Olivenöl
1 TL Senf, grobkörnig
1 EL Honig
1 kleine Chilischote(n), fein gehackt
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Grapefruits schälen, in dünne Scheiben schneiden und auf zwei Tellern anrichten.

Die Fenchelknollen längs in dünne Scheiben schneiden und in heißem Öl anbraten, mit der Brühe und dem Orangensaft ablöschen. Den Thymian dazugeben und noch so lange köcheln lassen, bis der Fenchel gar, aber noch bissfest ist. Leicht abkühlen lassen.

Für das Dressing von der Zitrone und Limette die Schale abreiben und je 2 EL Saft auspressen. Alle Zutaten mit dem Zitronen- und Limettensaft verquirlen. Die beiden Abriebe untermischen.

Den noch lauwarmen Fenchel auf die Grapefruitscheiben geben und das Dressing darüber träufeln.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Der Fenchel war richtig gut! Das Dressing mit Senf und Honig hat wunderbar gepasst. Ich habe Orangen genommen, da wir Grapefruits nicht mögen. Hat alles super gepasst und gibt es bald wieder. LG Estrella

15.03.2021 17:56
Antworten
smokey1

Hallo Christine Das freut mich. Vielen Dank. LG smokey1

14.12.2017 15:25
Antworten
schaech001

Hallo, das war richtig lecker. Das etwas süße Dressing gleicht wunderbar die Säure der Grapefruit aus...perfektes Spiel zwischen Säure, Süße und Schärfe....ich habe es genossen und werde das auch mal Gästen vorsetzen. Liebe Grüße Christine

14.12.2017 13:53
Antworten