Vegetarisch
Vegan
Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Zwetschgen-Grieß-Nuss-Kuchen

vegan, eifrei, milchfrei, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.12.2014



Zutaten

für
250 g Grieß, (Weichweizen-)
125 g Mandel(n), gemahlen
125 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Rohrohrzucker
etwas Vanillemark, oder 1 Pck. Vanillezucker
450 ml Mandelmilch (Mandeldrink), oder Sojamilch
300 g Zwetschgen
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zwetschgen waschen und entsteinen. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Dann unter Rühren mit einem Schneebesen 450 ml Mandelmilch (evtl. noch 1 - 2 EL mehr) hinzugeben und den flüssigen Teig so rühren, dass keine Klumpen entstehen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) geben und die Zwetschgen darauflegen. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 - 55 Min. bei 180 Grad backen. Die Zeitdauer variiert je nach Ofen!

Stäbchenprobe machen - der Kuchen ist fertig, wenn er leicht gebräunt ist. Abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diemuellerin1

Ich war echt skeptisch aber letztendlich sind 4 Stücke Käsesahne und 2 Stücke von diesem übrig geblieben. Das sagt doch alles... Hab nur 500 g Zwetschgen und 150 g Zucker genommen und "normale" Sojamilch, keine ungesüßte

09.09.2019 09:53
Antworten
tria-lin

Hey das freut mich! 😊

10.09.2019 09:48
Antworten
jueh

Sehr lecker 😋! Tolles Rezept 🤗

06.09.2019 16:36
Antworten
Woidack

Super lecker .mit etwas weniger Zucker ist er unschlagbar !! 5Sterne

17.08.2019 18:15
Antworten
tria-lin

Vielen Dank! Ich nehmen mittlerweile auch weniger Zucker...

19.08.2019 12:29
Antworten
bellina75

Heute ausprobiert und bin begeistert:-)...wobei ich leider nur noch Kirschen im Vorrat hatte, schmeckt aber auch gut. Danke für dieses super Rezept! Liebe Grüße bellina

12.05.2015 10:28
Antworten
veronikajohanna

Hallo tria-lin, am Wochenende habe ich deinen Kuchen ausprobiert. War wirklich sehr einfach und schnell zu machen und hat allen wunderbar geschmeckt. Ich hatte nur tiefgefrorenen Zwetschgen, was aber nichts ausmachte. Nur die Backzeit habe ich noch um 10 Minuten verlängert. Perfekter Kuchen! Liebe Grüße veronikajohanna

29.04.2015 11:12
Antworten
tria-lin

Hallo veronikajohanna! Das freut mich sehr! :-) Ich habe den Kuchen auch schon mit tiefgefrorenen Zwetschgen gebacken. Das klappt gut. Bei der Backzeit habe ich mich an meinem Backofen orientiert. Da gibt es große Unterschiede... Dein Kommentar ist hilfreich für andere Nutzer. Danke. Viele Grüße, tria-lin

29.04.2015 16:00
Antworten
Maren_Backfee

Hallo, habe den Kuchen ausprobiert: Er ist schnell gebacken und lecker! Durch den Grieß bleibt er auch länger schön saftig. Leider waren meine Pflaumen nicht so aromatisch, wie ich sie mir gewünscht hätte - aber den Kuchen wird es bestimmt in der Zwetschgen-Saison wieder geben. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße!

13.03.2015 15:39
Antworten
tria-lin

Hallo Maren_Backfee, danke für den Kommentar - freut mich, dass der Kuchen geschmeckt hat! Bei uns gab es letztes Jahr viele Zwetschgen im Garten und da habe ich ihn oft gebacken. Zur Zeit ist es schwierig, gute Zwetschgen zu bekommen. Alternativ könnte man auch Beeren (TK) oder Kirschen (aus dem Glas) nehmen. Viele Grüße und weiterhin viel Freude beim Backen, tria-lin

13.03.2015 20:41
Antworten