Backen
Kekse
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaffee-Gewürz-Cookies

herrlich schokoladig und raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 27.01.2015



Zutaten

für
350 g Mehl
60 g Kakaopulver
250 g Zartbitterkuvertüre oder Zartbitterschokolade mit 60 - 70 % Kakaoanteil
350 g Rohrzucker, braun
120 g Butter, weich
80 ml Milch
1 TL Kaffeepulver, Instant
2 TL Backpulver
¼ TL Salz
1 TL Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz
2 große Ei(er)
100 g Zucker, (Feinster)
50 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 48 Minuten
Das Kaffeepulver in der Milch erwärmen, bis es vollständig aufgelöst ist. Nun die Kuvertüre klein haken, in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad oder für ein paar Minuten in der Mikrowelle schmelzen. Beides, Kaffeemischung und Schokolade, abkühlen lassen, damit es sich im Teig später gut verarbeiten lässt. Achtung: Die Schokolade muss flüssig bleiben.

Nun das Mehl, das Kakaopulver, das Backpulver und das Salz in einer großen Rührschüssel locker vermischen, bis alle Zutaten gut vermengt sind. Dann die Butter und den braunen Zucker für ca. 2 Minuten unterrühren. Die Eier und die Gewürzmischung ebenfalls einrühren.

Jetzt kann die abgekühlte, noch flüssige Schokolade untergezogen werden. Anschließend die Kaffeemilch einarbeiten.
Nun werden noch zwei kleine Schalen benötigt: In die 1. Schale kommt ca. 100 g feinster Zucker und in die 2. 50 g Puderzucker.

Den Backofen auf 200 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen, bei Umluft 180 Grad. Aus dem Teig ungefähr walnussgroße Kugeln formen. Die Kugeln erst im feinen Zucker und anschließend im Puderzucker rundherum wenden.

Die Plätzchen mit etwas Abstand zueinander auf ein Blech mit Backpapier legen. Im Ofen ca. acht Minuten backen, bis sie anfangen aufzuplatzen. Die Plätzchen auskühlen lassen.

Zum Abschluss die Plätzchen noch mit Puderzucker bestäuben.

Kühl und trocken gelagert, halten die Plätzchen ca. 3 - 4 Wochen.

Anleitung für selbst gemachte Gewürzmischung (Spekulatiusgewürz): 1,5 TL gemahlenen Zimt, 1 TL gemahlene Zimtblüten (süßer & intensiver als Zimt), 2 Messerspitzen Vanilleextrakt aus einer echten Vanilleschote, 1/2 TL gemahlenen Kardamom, Anis & Nelken. Wer mag, kann auch noch ein paar Tropfen Orangenaroma beifügen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker. Ich nahm allerdings weniger Zucker und frisch gemahlenen Dinkel. Danke für das Rezept LG Patty

09.12.2018 14:09
Antworten
kochfront

So müssen Plätzchenrezepte sein. Einfache Zutaten, schnell zu machen, raffinierter Geschmack und wunderbar zarte Konsistenz. Hab sie bei einer Freundin genascht und war begeistert. Habe sie heute ratzfatz gebacken und sie sind ein Gedicht. Das findet meine Familie auch. Muss sie jetzt leider gut verstecken. Sind in meine Favoritenliste aufgenommen Liebe Grüsse von der Kochfront

05.12.2015 14:17
Antworten