Apfel-­Thymian-­Speckpfannkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.72
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 19.12.2014 619 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
240 g Mehl
220 ml Milch
Salz und Pfeffer
2 große Äpfel, à ca. 250 g
8 Zweig/e Thymian
120 g Speck, gewürfelt
Butterschmalz zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
619
Eiweiß
18,44 g
Fett
34,14 g
Kohlenhydr.
60,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eier und Mehl mit einem Schneebesen verrühren, Milch nach und nach unterrühren. Salzen und pfeffern. Thymianblättchen abzupfen und dazugeben. Äpfel vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Speck und Äpfel in 8 Portionen einteilen.

1 Portion Speck in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen. 1 Portion Äpfel und etwas Butterfett dazugeben und kurz braten. Dann etwas Teig darüber geben und unter einmaligem Wenden zu einem goldgelben Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen sollten nicht zu groß werden, sonst kann man sie nur schlecht wenden.

Tipp:
Pfannkuchen können bei 80 Grad im Ofen warmgehalten werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee_zaubert_leckeres

Mir hat die Zutatenkombination überhaupt nicht geschmeckt. Ich finde den Teig zu kompakt, trocken und schwer. Der hat sich im Mund regelrecht vermehrt und ging kaum runter und die Speckstücke dazwischen fand ich zu zäh, hart und salzig. Das Wenden war bei mir allerdings kein Problem. Ich werde das Rezept wieder löschen, das ist nicht meins.

22.10.2019 17:59
Antworten
Watzfrau

Sehr, sehr lecker! Einfach, schnell und kostengünstig. Ich habe über Apple Wood Smoked Bacon verwendet - eine perfekte Harmonie!

05.09.2018 04:48
Antworten
Katzenmaus

Hallo super lecker.Mein Tip: über den fertigen heißen Pfannkuchen etwas Rübenkraut geben

23.03.2018 11:26
Antworten
obsttell15

Das sind sehr leckere Pfannkuchen! Die Verbindung Apfel und ausgelassener Schinkenspeck ist interessant. Beim nächsten Mal werde ich kleine Küchlein backen - das Drehen der Pfannkuchen war nicht so optimal bei mir.

04.03.2018 13:16
Antworten
indozoe

Endlich komme ich dazu dieses leckere und ausgefallene Rezept zu kommentien. Mein Mann ist kein Pfannkuchenfan aber er hat alle aufeinmal gefutttert.

25.02.2018 12:05
Antworten
kusi24

Gestern erstmals probiert. Die etwas anderen Pfannkuchen habe uns sehr gut geschmeckt. Die Kombination Speck, Apfel und Thymian war uns neu, passt aber hier sehr gut zusammen. An der Herstellung muss ich noch etwas arbeiten, die meisten blieben beim Wenden nicht in einem Stück. Das war aber erstens nur ein optischen Problem und zweitens werde ich sicher bald wieder mal üben :).

07.02.2015 11:58
Antworten
lorilori

Hmm! So ein interessanter Kontrast: Apfel und Schinkenwürfel (wir haben Rohschinkenwürfel genommen). Unsere Kinder haben freiwillig auf Nutella-Crêpes verzichtet!! :D Schon das ist 5 Sterne wert. Danke für das leckere Rezept!

05.02.2015 10:18
Antworten
mamadagmar

Heute gab es den Apfel-­Thymian-­Speckpfannkuchen bei uns. Ich habe allerding 2/3 Vollkornmehl und 1/3 Dinkelmehl genommen, was ausgezeichnet zu dem deftigeren Pfannkuchen passt. Den gesamten gewürfelten Speck habe ich ausgelassen und dann erst in Portionen eingeteilt. So konnte ich die Pfannkuchen zügiger - einen nach dem anderen - backen. Es hat uns sehr gut geschmeckt und wird es nun, neben der süßen Variante, öfter geben. Liebe grüße mamadagmar

04.02.2015 14:22
Antworten
Simply_o

Tolle Anleitung, und so sollen Mengenangaben sein, freue mich schon auf diese extravagannten Pfannkuchen.

02.02.2015 09:43
Antworten
fusselzecke

Das klingt ja toll und super Video, wird auf jeden Fall demnächst ausprobiert! Berichte dann.

27.01.2015 12:36
Antworten