Mais-Tacos mit Kokos-Limettenreis und Hackfleisch


Rezept speichern  Speichern

für 14 - 16 kleine Tacos

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 19.12.2014



Zutaten

für
120 g Jasminreis
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
1 Bio-Limette(n)
6 Stiele Koriander
60 g Cashewnüsse, geröstet und gesalzen
200 g Tomate(n)
600 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
16 Tacoschale(n) aus Mais
150 g Crème fraîche
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Reis, Kokosmilch und Brühe in einen Topf geben und aufkochen. Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 10 Min. köcheln lassen. Limette und Koriander waschen und trocknen. Von der Limette die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Koriander hacken. Cashewkerne ebenfalls grob hacken. Alles unter den Reis rühren.
Tomaten grob würfeln.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin bei starker Hitze rundherum krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Tacoschalen mit Reis, Tomaten und dem Hackfleisch füllen, einen Klecks Crème fraîche dazugeben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silke113

Der Reis als eigenständiges "Risotto" ist der Hammer. Ich habe jetzt immer alle Zutaten dafür parat. Sooo lecker! Ich gebe immer noch etwas Weißwein und Parmesan dazu.

04.05.2021 13:04
Antworten
meiersusi

Hallöle, eine sehr leckere Kombination! Der Reis ist toll! Ich habe 200g Reis mit 200g Kokosmilch und ca. 300g Wasser/Brühe verwendet. In die Tomatensalsa habe ich neben Avocado noch Limettensaft, Erdnussöl, Salz, Pfeffer und ein wenig Chilipulver gegeben. Hackfleisch mit einer gewürfelten Gemüsezwiebel (mir ist das sonst zu viel Fleisch...) und einer Handvoll Zuckerschoten angebraten. Dazu ein Schuss Ketchup. Zum Servieren gab es noch große Blätter vom Eisbergsalat und saure Sahne (nicht so mächtig wie Cremé Fraiche). Ich habe neben den (frittierten) Tacoschalen noch weiche Tortillas kurz unter den Wasserhahn gehalten und in der heißen Pfanne ohne Fett von beiden Seiten jeweils ca. 1/2 min. gebacken bis sie braune Stellen bekamen und dann über das Nudelholz gerollt auskühlen lassen. Das geht gut neben dem Anbraten des Hackfleischs. Die entstandenen "Tacos" ließen sich gut füllen und mit den Händen essen. Vielen Dank also für die tolle Idee, war sehr lecker! Viele Grüße, meiersusi

30.01.2021 11:05
Antworten
Xita

Können die Mengenangaben Stimmen - nur 120g Reis bei 400ml Flüssigkeit und 600g Hackfleisch?? Ich probiere es heute mal, bin schon sehr gespannt...

15.01.2021 17:29
Antworten
cupcakefreakliz

Sehr sehr lecker :) Kann ich nur empfehlen. Haben noch Cheddar und etwas Salsa dazugegeben. Ein sehr leckeres Tacorezept

18.09.2020 17:01
Antworten
zimtstern123

Super leckeres Rezept. Den Reis werde ich auf jeden Fall noch mit anderen Rezepten kombinieren. Da ich keine Creme fraiche da hatte, gab es einen Klecks saure Sahne oben drauf.

10.06.2019 19:28
Antworten
Leneey

Hallo :) Ich möchte gerne heute dieses Rezept ausprobieren- kann ich anstatt jasmin reis auch normalen reis nehmen oder gibt es da einen Unterschied?

09.06.2016 12:37
Antworten
TheJury

Ja das wird durch normalen Reis anderes schmecken, sowie es mit Wildreis auch nicht gut wer. Denke mal das Jasminreis gut Harmoniert mit der Limette und dies bei normale Reis bestimmt nicht so gut zum Vorschein kommt. mfg

11.06.2016 14:05
Antworten
SteffiSue

Äußerst lecker, hamm! :-)

06.06.2016 18:59
Antworten
AnnaWilhelm1212

Das nächste mal werde ich anstatt Hackfleisch, Rinderfilet kaufen und dieses in ganz kleine Würfel schneiden. Schmeckt mir persönlich besser. Ansonsten super Rezept, kam sehr gut bei meinen Gästen an!

25.05.2016 13:59
Antworten
ClaudiaLentner

Seeehrrr lecker. Gibt absolut nichts zu meckern. :-)

16.07.2015 21:38
Antworten