Fingerfood
Gemüse
kalt
Käse
Party
Snack
Sommer
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lollipops von Cherrytomaten

dekorativer, aber etwas aufwändiger Apéro-Snack

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.12.2014



Zutaten

für
20 Cherrytomate(n)
1 Bund Petersilie, fein gehackt
1 Zitrone(n), Abrieb davon
3 EL Olivenöl
150 g Mozzarella, in feine Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mit einem scharfen Messer von den Tomaten einen kleinen Deckel abschneiden und die Tomaten mit einem kleinen Löffel oder Kugelausstecher aushöhlen. Innen mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Tomaten mit der Öffnung nach unten auf ein Gitter legen und rund 10 Minuten ruhen lassen.

Petersilie, Zitronenabrieb und Olivenöl vermengen, mit den Käsewürfelchen mischen und die Mischung in die Tomaten füllen.

Die Lollipops auf die Spießchen stecken und in Gläsern dekorativ servieren.

Tipp: Je nach Größe der Tomaten kann man auch Mozzarella-Kügelchen verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

B-B-Q

hi Dionysos 1982 (hoffentlich schleicht sich kein Damon an...) danke für feedback und gelungenes Foto. Wenn's geschmeckt hat, freut's mich natürlich und die "Füllmenge" kann natürlich zuviel oder Zuwenig sein. gruss Mike

26.03.2016 12:04
Antworten
Dionysos1981

Sehr gelungenes Rezept! Mit der Füllmenge kam ich nicht ganz hin - es war zu viel für meine kleinen Tomaten. Die Deckel und das Innenleben der Tomaten kann man gut für andere Rezepte verwenden.

24.03.2016 08:54
Antworten