Frucht
Frühstück
gekocht
Snack
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Zimt-Nuss Porridge

sättigt, stabilisiert den Blutzuckerspiegel, auch super für die Arbeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 23.01.2015



Zutaten

für
500 ml Milch, nach Wahl (Kuh-, Sojamilch, etc.)
50 g Nüsse, gemahlen (Mandeln oder Haselnüsse)
100 g Haferflocken, weich
1 Apfel
1 Schuss Orangensaft
Zimtpulver
Vanille, z.B. aus der Mühle
n. B. Beeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sucht Euch einen schönen breiten Topf aus und füllt diesen mit der Milch, den Haferflocken und den Nüssen. Wer mag, darf jetzt gerne die Vanille nach Geschmack dazugeben. Dann kocht ihr die Milch langsam auf und lasst sie ca. 10 - 12 Minuten köcheln. Ich starte bei Induktion mit 6; wenn es dampft, regle ich auf 4, gegen Ende auf 2 runter.
Wenn Ihr TK Beeren als Topping nehmt, taut sie 5 - 7 Minuten vor Kochende des Breis in der Mikrowelle auf. Bei mir bei 180 Watt für 6 Minuten. Dann ist beides zeitgleich fertig.

Jetzt reibt ihr einen Apfel klein und gebt noch einen guten Schuss Orangensaft dazu, ca 50 ml. Wenn die Kochzeit um ist, bestreut ihr den Brei mit Zimt und mengt den Apfel mit dem Orangensaft unter.
Ich esse das Porridge lieber warm als kalt. Man kann es aber auch super mit auf die Arbeit nehmen. Er wird halt etwas fester, ähnlich wie bei Milchreis. Die Portion reicht locker für zwei volle Müslischalen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monci1978

Super lecker! Ich süße noch etwas mit eigenem Honig nach aber man kann es auch sehr gut ohne essen! Das gibt es jetzt oft zum Frühstück!! Danke

14.06.2019 09:13
Antworten
gloryous

Hallo, ein sehr leckeres Porridge. Ich habe ein paar Heidelbeeren (TK, wegen der Jahreszeit) als Topping verwendet und bei den Nüssen bin ich auch Kokosnuss ausgewichen. Das passte auch sehr gut. Vielen Dank für das tolle Rezept. Besonders gut gefällt mir, dass es ohne zusätzlichen Zucker auskommt. Foto folgt. Lg gloryous

10.02.2019 10:58
Antworten
patty89

Hallo Beeren hatte ich keine hinein, aber sonst nach Rezept War sehr lecker. Auch die Kinder mochten dieses Frühstück Danke für das Rezept LG Patty

16.08.2018 14:23
Antworten
Dodorino

Mein erstes Porridge :) super lecker, wird es jetzt öfters geben

23.02.2018 10:22
Antworten
Becci87

Sehr lecker! Gut mit den gemahlenen Nüssen drin! Ich hatte nur keine Beeren zur Hand

17.01.2018 18:09
Antworten
rosa_himbeere

Hallo, silvercrow!:-) Verspeise grade deinen superleckeren Porridge!! Habe keine gehackten Nüsse gehabt, nur gemahlene und dann Walnüsse und Haselnüsse genommen. Obendrauf noch ein paar Himbeeren und ganze Nüsse. Gesüßt habe ich mit Honig und etwas Zimt und Vanillezucker für das Aroma. ;-) Werde ich mir merken! Echt gut, danke! Lg, rosa himbeere

25.03.2015 10:05
Antworten
nellybe

schnelles Essen für die Mittagspause sehr lecker, hätte ich nicht gedacht ! Habe noch Sauerkirschen drüber gegeben

02.02.2015 13:38
Antworten
silvercrow

Danke :)

07.02.2015 15:50
Antworten
Krümelmonster_68

Ich habe heute Morgen (für mich alleine) die halbe Menge gemacht, allerdings noch einen EL Rohrzucker zugegeben und es war sehr, sehr lecker. Statt der Beeren habe ich den Rest des Apfels in Stücke darauf gegeben ebenso wie ein paar ganze Nüsse, etwas gehackt. Lange köcheln brauchte es bei mir gar nicht, sondern alles ging ganz schnell, so wie ich es mir zum Frühstück wünsche. Die Mengenangabe war auch super und hat genau gepasst. Das werde ich auf jeden Fall jetzt häufiger machen. Vielen Dank für die leckere Rezeptidee. Ein Foto habe ich auch hochgeladen, sollte die Tage freigeschaltet sein. Schönen Tag noch!

27.01.2015 10:49
Antworten
silvercrow

Vielen lieben Dank, schön dass es geschmeckt hat :)

07.02.2015 15:50
Antworten