Krauteintopf mit Fleischwurst


Rezept speichern  Speichern

Eintopf mit Weißkohl, Möhren, Kartoffeln, Fleischwurst und Kümmel

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.12.2014 472 kcal



Zutaten

für
½ kleiner Weißkohl
2 große Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
10 kleine Kartoffel(n)
350 g Fleischwurst
1 ½ Liter Wasser
4 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
1 TL Kümmel, ganz
Salz und Pfeffer, bunter aus der Mühle
etwas Fett zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
472
Eiweiß
16,92 g
Fett
27,97 g
Kohlenhydr.
37,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebeln abziehen und klein würfeln. Die Fleischwurst in etwas grobe Würfel schneiden. Den Weißkohl zuerst in etwas breitere Streifen und dann in grobe Stücke schneiden. Die Kartoffeln und Möhren schälen und waschen. Die Möhren in halbe Scheiben und die Kartoffeln in nicht zu kleine Würfel schneiden.

In einem Topf etwas Fett erhitzen und die Fleischwurstwürfel darin bei mittlerer Hitze etwas anbraten. Zwiebelwürfel zugeben und glasig werden lassen. Das vorbereitete Gemüse sowie die in Würfel geschnittenen Kartoffeln zugeben und etwas mitbraten. Anschließend 1,5 l Wasser zugießen und alles aufkochen lassen.

4 gehäufte TL Instant-Gemüsebrühe sowie 1 TL Kümmel und mehrere Umdrehungen bunten Pfeffer aus der Mühle zugeben. Alles umrühren und bei kleiner Hitze so lange köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, aber noch "Biss" hat. Mit Salz und Kümmel abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omilein1

Das war lecker! Hatten wir gestern zu Mittag. Mein Mann sagt es war heute sogar noch besser.

26.11.2019 20:30
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich sage nur einfach uns schnell gemacht. Er war so was von lecker hmmmm . Gibt es sicher öfters. Danke für das Rezept. Bildchen ist hochgeladen und natürlich 5***** Lg Elfi

27.06.2017 07:58
Antworten
Stoerti

Habe die Kartoffeln weg gelassen wegen der Kohlenhydrate und noch Sauerkraut mit dazu gegeben... schmeckt wirklich sehr lecker, wird es wieder mal geben.

27.01.2017 19:47
Antworten