Nudel-Waldpilz-Gratin


Rezept speichern  Speichern

simpel zu machen, sehr leckere Beilage zu Wild oder kleines fleischloses Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.01.2015 406 kcal



Zutaten

für
125 g Bandnudeln
300 g Waldpilze, TK
2 EL saure Sahne
n. B. Salz und Pfeffer
Petersilie
1 TL Gemüsebrühe, instant
1 Handvoll Käse, (Gruyere), gerieben
1 TL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
406
Eiweiß
19,63 g
Fett
15,98 g
Kohlenhydr.
45,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest zubereiten. Die Waldpilze gefroren in einen kleinen Topf geben und ohne Wasserzusatz aufkochen, dann Hitze reduzieren, saure Sahne, Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe einrühren, Petersilie fein hacken und untermengen. 10 Minuten köcheln lassen. Nun eine Auflaufform geeigneter Größe mit der Butter einfetten, Nudeln und Pilze nebst Sud in die Form geben, mit dem Gruyere bestreuen und 20 Min. bei 200°C in den Ofen geben.

Das Gratin schmeckt sehr gut zu gebratenem Wild. Auch Strauß passt gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JufaRoh

Hammer - so langsam erfreue ich mich doch an Pilzgerichten

25.09.2016 16:37
Antworten
agnusdie

Hallo Katy-B, vielen Dank für dein tolles Feedback und die Spitzenwertung! Beste Grüße, agnusdie.

02.02.2016 21:27
Antworten
Katy-B

Gestern Abend ausprobiert, weil wir Gruyere verwerten mussten. Wir waren begeistert! Haben es als Hauptgericht verwendet ohne Beilage und daher 250g Nudeln für 2 Personen genommen. Statt der Waldpilze haben wir 250g frische Champignons verwendet und 4 EL saure Sahne, weil es sonst bestimmt zu trocken würde bei der doppelten Menge Nudeln. Es war superlecker, vielen Dank für das Rezept!

02.02.2016 08:18
Antworten