Bewertung
(8) Ø3,90
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.01.2015
gespeichert: 48 (0)*
gedruckt: 583 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.02.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchenschenkel
Zitrone(n)
8 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n)
Zwiebel(n), rote
600 g Kartoffel(n)
4 Zweig/e Rosmarin
150 g Schafskäse
100 g Oliven
  Kräuter, italienische
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronen auspressen, Knoblauch schälen und fein hacken. Den Zitronensaft mit dem Olivenöl, dem Knoblauch und Salz und Pfeffer verrühren. Am besten direkt in einer großen Schüssel. Die Hähnchenschenkel waschen, abtrocken und von sichtbarem Fett befreien. Ich ziehe immer die komplette Haut von den Hähnchenschenkeln ab, damit das Gericht nicht so mächtig wird, aber es schmeckt natürlich auch gut mit der Haut.

Den Ofen auf 200 Grad vorwärmen.

Ein tiefes Backblech mit ein wenig vom der Marinade (Zitronensaft-Öl-Mischung) einpinseln. Dann die Hähnchenschenkel nacheinander durch die Marinade ziehen und auf das Blech legen. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden, die Kartoffeln waschen und mit Schale in Spalten schneiden. Zwiebel- und Kartoffelstücke in die Marinade geben und danach auch auf dem Backblech verteilen. Den Rest der Marinade darüber geben. Mit italienischen Kräutern bestreuen, ich nehme entweder eine fertige Kräuter-Mischung oder was der Kräutergarten oder das Gewürzregal so hergibt. Wenn vorhanden, frische Rosmarinzweige oben auf das Gericht legen und dann für 1 Stunde in den Backofen. Den Schafskäse würfeln und zusammen mit den Oliven 15 Minuten vor Ende der Garzeit auf dem Gericht verteilen.

Und jetzt zum Namen: Das Ganze heißt "Ofentod", weil es den Backofen leider durch das offene Garen der Hähnchenschenkel ziemlich verschmutzt. Das Gericht gibt es bei uns immer dann, wenn sowieso die nächste Backofenreinigung geplant ist.