Backen
Frühstück
Snack
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Fioras Müsli-Krokant-Makronen

als kleines Frühstück oder Snack für zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.01.2015



Zutaten

für
1 Pck. Vanillezucker
2 Msp. Backpulver
50 g Weizenmehl
1 TL, gehäuft Kakaopulver
30 g Rohrzucker
1 Eiweiß
5 EL Milch
20 g Zucker (Zimtzucker)
6 Keks(e) (Vanille-)
200 g Müsli (Früchte-), z. B. Knusperone
80 g Mandel(n), gehackte
Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten
Vanillezucker, Backpulver, Weizenmehl, Kakaopulver, Zimt-Zucker und Rohrzucker in einer Rührschüssel vermischen, am besten mit einem Handrührgerät. Das Eiweiß und die Milch zuletzt in die Mischung geben.
Nun in einer zweiten Schüssel die Vanillekekse zerbröseln, bis sie klein gemahlen sind. Dann das Früchtemüsli und die Mandeln hinzufügen und alles vermischen. Diese Mischung kommt nun mit dem Rest zusammen und wird nochmals miteinander vermengt. Eventuell noch etwas Milch hinzufügen, denn die Masse soll klebrig und fest werden.

Nun könnt ihr mit einem Eislöffel oder Portionierlöffel die Masse auf den Oblaten verteilen, sodass sie eine rundliche Form bekommen. Das Backblech kommt nun bei 180°C für ca. 12 - 15 Minuten auf die mittlere Schiene des Ofens.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trauerle

Hallo! Wie viele Stücke ergibt das Rezept?

05.12.2015 14:11
Antworten
Ritka

Hallo, Habe diese Plätzchen heute ausprobiert. Sind sehr gut gelungen. Ich hatte dafür keine Oblaten genommen. Mit feuchten Händen kleine Häufchen machen und aufs Blech setzen. Habe dafür die Müslireste verwertet. Wir bestimmt noch öfters geben.

02.02.2015 15:20
Antworten