Asien
Braten
China
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Saucen
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiapfanne mit Garnelen-Kokos-Sauce

mit vielen Zutaten, die die Fettverbrennung anregen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 29.11.2014



Zutaten

für
250 g chinesische Eiernudeln (Mie-Nudeln)
1 EL, gehäuft Kokosfett
1 kleine Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 Lauchzwiebel(n)
250 g Garnele(n), z. B. Eismeergarnelen
400 ml Kokosmilch
n. B. Gemüsebrühe
n. B. Worcestersauce oder andere Würzsauce
n. B. Pfeffer, am besten aus der Mühle
n. B. Muskatnuss
n. B. Cayennepfeffer
n. B. Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Mie-Nudeln nach Anleitung zubereiten, also ca. 5 Minuten kochen und abtropfen lassen. Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Knochblauchzehen hacken.

Eine große Pfanne mit Kokosöl erhitzen. Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Knoblauch und Garnelen nacheinander in die Pfanne geben und braten, bis alles schön goldig ist. Vorsicht, Knoblauch wird bei zu langer Hitze bitter und Garnelen zäh! Mit der Kokosmilch ablöschen und mit den Gewürzen abschmecken. Bei mir darf es gerne würzig und scharf sein. Die Nudeln dazugeben, umrühren und weiter erhitzen, bis die Flüssigkeit verkocht und alles schön sämig ist. Nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.