Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
warm
fettarm
Tarte
Vollwert
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Brokkoli - Walnuss Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.12.2004 542 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

130 g Dinkel, fein gemahlen
1 Prise(n) Meersalz
25 g Butter
50 g Joghurt
1 Msp. Honig

Für den Belag:

800 g Brokkoli
3 Lauchzwiebel(n)
1 EL Olivenöl
30 g Dinkel, fein gemahlen
½ Liter Milch
2 Ei(er)
1 Msp. Meersalz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat - Blüte, gemahlen
50 g Walnüsse, grob gehackt
40 g Parmesan, frisch gerieben
Butter, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
542
Eiweiß
25,62 g
Fett
32,66 g
Kohlenhydr.
36,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Teig: Dinkelmehl mit Meersalz, kalter Butter, Joghurt und Honig zu einem glatten Teig verkneten. Teig etwa 30 Min. kühl stellen.
Brokkoli in kleine Röschen und Strunk in Stifte schneiden, in etwas Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren. Die Lauchzwiebeln in Streifen schneiden und gemeinsam mit dem Brokkoli in Butterschmalz bissfest dünsten. Gemüse mit dem Dinkelmehl bestäuben und die Milch einrühren. Unter Rühren etwa 3 Min. kochen und dann abkühlen lassen.
Die verquirlten Eier unter das Gemüse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und geriebenen Parmesan unterziehen.
Eine gefettete Quicheform (26cm) mit dem Teig auslegen. die Walnüsse auf den Teig geben und die Brokkolimasse darüber geben. Die Quiche bei 180°C 30-40 Min. backen.
Der Teig sollte dünn sein, damit die Quiche einen knusprigen Boden bekommt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brutschelhexe

Hallo Murri, Das war sehr lecker, allerdings habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt. Ich habe aus Dinkelmehl einen Mürbeteig gemacht, weil ich den lieber mag. Ansonsten habe ich mehr Walnüsse und Schafskäse verwendet. Außerdem habe ich nur 400 ml Milch genommen, und werde die Quiche das nächstes Mal vielleicht erst mit 300 ml Milch ausprobieren, da ich auch heute nicht alle Flüssigkeit verwendete. Ansonsten total klasse. Die Quiche gibt's bestimmt öfters. Vielen Dank für das Rezept. Die Brutschelhexe

23.02.2018 19:59
Antworten
Kochundbackmaus1906

Sehr lecker Ich musste es Notgedrungen in einer Auflaufform machen aber muss sagen es hat echt gut geklappt und Überraschenderweise hat es nicht geklebt. Auch am nächsten Tag war es noch sehr saftig und super lecker. Vielen Dank für das leckere Rezepte

17.02.2018 23:20
Antworten
lauree

Sehr leckere Quiche. Die Walnüsse geben dem Ganzen noch einen besonderen Pfiff. Werde sie demnächst auch noch mit Blauschimmelkäse probieren. Lg

18.12.2017 19:51
Antworten
dorette1com

Hallo, ich habe diese Quiche gestern gebacken, allerdings mit einem Teig aus Low Carb Mehlen. Den Broccoli habe ich nicht vorher blanchiert, sondern einfach in der Pfanne mit Deckel und 1 Tasse Gemüsebrühe bißfest garziehen lassen. Spart einen zusätzlich Topf :-) Die Kombination von Broccoli und Walnüssen finde ich super lecker! Mir kamen allerdings 500 ml Milch sehr viel vor. Ich habe nur ca. 200 ml Sahne und 150 ml Gemüsebrühe verwendet, das hat ausgereicht. Dafür war der Broccoli nicht vollständig bedeckt, aber der geriebene Käse obendrauf wurde schön knusprig. Backzeit war 45 min. in einer normalen Auflaufform. Tolles Rezept, vielen Dank dafür! LG Dorette

04.05.2017 12:49
Antworten
sKocherl

Ich habe dieses Rezept als Inspiration verwendet und es hat mir gut geschmeckt. Allerdings hat sowohl die Vorbereitung als auch das Backen länger gedauert als angegeben (ca. doppelt so lange). Meine Variation war mit je 50% Dinkelvollkorn- und Dinkelnormalmehl (ich würde nächstes Mal ausschließlich normales Dinkelmehl verwenden), körnigem Frischkäse anstatt Jogurt (weil der gerade offen war) und in den Belag habe ich ca. 100 g Gorgonzola gegeben. Ich finde Gorgonzola und Brokkoli passen wunderbar zusammen. Würde ich wieder machen, da es ein vollwertiges, vegetarisches und leckeres Essen ist (und auch mal was anderes). Für Fischliebhaber könnte ich mir Lachs gut darin vorstellen.

16.01.2014 10:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das leckere Rezept. Es hat sehr gut geschmeckt. Die Walnüsse habe ich aus Allergiegründen allerdings ersatzlos gestrichen. LG Helga

30.01.2005 19:31
Antworten
gisa1

ich habe diese Quiche vor ca 2 wochen gemacht,sie aber fuer ''unseren'' Geschmack abgeaendert,da ich Dinkel nicht so sehr mag. Der Muerbeteig bestand bei mir aus Mehl Typ405 ,Salz ,Ei ,Margarine u. geriebenem Emmentaler Kaese Die Eiermasse habe ich noch etwas aufgewertet,indem ich etwas Sahne darunter ruehrte und ausser frischem Parmesan,habe ich noch etwas Emmentaler dazu getan.War ein toller Genuss ! lg Gisa

26.01.2005 18:52
Antworten
Aleksikon

Mangels Brokkoli habe ich Rosenkohl genommen, was auch gut war. Meine Mitgeniesser hätten sich eine etwas cremigere Soße gewünscht. Jedenfalls war es lecker! Auch der Teig war gut. Werde ich wieder machen! :-)

13.01.2005 12:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Diese Quiche gab es gestern bei uns. Sie war wirklich sehr lecker! War sicher nicht das einzige Mal, daß sie auf unserem Speisezettel stand. Danke für das Rezept! LG, Lieselnkaj

28.12.2004 19:40
Antworten
Safaro

Das klingt ja sehr interessant. Habe es unter meinen Favoriten gespeichert, und werde es in den nächsten Tagen mal probieren. Schreibe dann wie es war. LG Heinz

13.12.2004 21:52
Antworten