Hokkaidosuppe

Hokkaidosuppe

Rezept speichern  Speichern

Nutzt den kompletten Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.11.2014



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido)
4 Möhre(n)
1 Apfel
3 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Butter
4 Mettwürstchen
etwas Ingwer
1 Stängel Rosmarin
1 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Curry
1 Prise(n) Muskat
etwas Essig
2 EL, gehäuft Zucker
1 EL Salz
etwas Pfeffer
1 Liter Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
etwas Schmand
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Der Kürbis wird geputzt und grob gewürfelt. Beim Hokkaido kann die Schale mitgegessen werden, also nur die Kerne und die inneren Fäden entfernen, die Kerne aufheben. Die Möhren und Äpfel ebenfalls putzen und grob würfeln. Alles mit etwas Essig beträufeln, eine gute Menge Salz und Zucker untermischen und etwas stehen lassen, damit die Zutaten Wasser verlieren können.

Die Kürbiskerne grob von den Fäden befreien und anschließend in Salzwasser einlegen. So gehen die restlichen Fäden ab und die Kerne nehmen etwas Geschmack auf. Nach einer halben Stunde können die Kerne auf das Backblech gelegt werden. Mit Olivenöl beträufeln, großzügig salzen und 20 Minuten bei 200°C im Ofen rösten. Mehrmals umrühren, damit ein gleichmäßiges Ergebnis erzielt wird.

Die Mettwürstchen klein schneiden und in einen heißen Topf werfen, damit sie etwas Bräune bekommen. Die grob gewürfelten Zwiebeln und einen EL Butter hinzugeben. Alles kurz braten und die Wurst anschließend herausnehmen. Dann kommt der Stängel Rosmarin und das geputzte Gemüse mit in den Topf. Alles zusammen mit Ingwer auf mittlerer Stufe garen lassen. Paprikapulver, Curry und Muskat hinzugeben und alles gut mischen.

Wenn der Kürbis und die Möhren gut angebraten und weich sind, wird 1 Liter Gemüsebrühe hinzugegeben und alles aufgekocht.

Zum Schluss wird die Suppe püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum Servieren werden die Würstchen und ein Schlag Schmand, nach Geschmack gern auch Kürbiskernöl und Frühlingszwiebeln, in die Suppe gegeben. Mit ein paar Kürbiskernen bestreut servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.