Asien
Eintopf
Fleisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Indien
Kartoffeln
Lamm oder Ziege
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indischer Gemüsetopf mit Lammhackbällchen und Süßkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.11.2014 960 kcal



Zutaten

für
10 Schalotte(n)
1 Bund Koriander
500 g Hackfleisch (Lammhackfleisch)
1 EL Semmelbrösel
1 Ei(er)
¼ TL Chilipulver
Salz
35 g Ingwer, Nettogewicht
3 Knoblauchzehe(n)
350 g Süßkartoffel(n)
350 g Aubergine(n)
2 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander
½ TL Kurkuma
½ TL Cayennepfeffer
350 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
350 g Tomate(n), gehackt, auch aus der Dose

Nährwerte pro Portion

kcal
960
Eiweiß
36,43 g
Fett
73,72 g
Kohlenhydr.
38,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Schalotten abziehen und eine davon fein würfeln. Den Bund Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Das Lammhackfleisch mit Schalottenwürfeln, der Hälfte des gehackten Korianders, Semmelbröseln, Ei und Chili verkneten. Mit Salzwürzen. Aus dem Teig etwa 45 Hackbällchen formen.

Den Ingwer schälen, den Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Die Süßkartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Die Auberginen putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden.

Das Öl in einem Wok oder einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen und die Hackbällchen darin kurz anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen.

Ingwer, Knoblauch und die Gewürze im Bratfett andünsten. Schalotten, Süßkartoffel- und Auberginenwürfel zufügen und kurz mitbraten. Mit der Brühe ablöschen und die Kokosmilch und Tomatenwürfel mit hineingeben. Alles aufkochen lassen und dann insgesamt 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Nach 20 Minuten die Hackbällchen und die zweite Hälfte des Korianders zufügen und zu Ende kochen.

Man kann auch das Lammhack durch Gemischtes oder Schweinehack ersetzen und den frischen Koriander weglassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Hack kam bei uns nicht als Bällchen reifen, sondern wurde gut angebraten und statt Aubergine Brokkoli + Zucchini dazu, sehr lecker, toller Geschmack!

18.06.2018 11:04
Antworten
mampfi67

Wir haben es fast genau nach Anleitung zubereitet . Hatten nur keinen frischen Koriander nur getrocknet. Es war aber trotzdem sowas von absolut lecker. Kann ich nur empfehlen . Kochen wir bestimmt wieder ....und wieder.

21.01.2018 20:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für die nette Bewertung :) freut mich, dass es so gut geschmeckt hat!

03.03.2015 15:30
Antworten
Jolina3671

Superlecker! habe das erste mal Idisch ausprobiert und bin begeistert! Ich war noch etwas skeptisch, weil ich Aubergine eigentlich nicht so mag, doch im Gesamtpaket war das echt perfekt! Das werde ich gern wieder kochen!

03.03.2015 15:28
Antworten