Melanzane


Rezept speichern  Speichern

gebratene Auberginen

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.11.2001 41 kcal



Zutaten

für
1 Aubergine(n)
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Majoran
1 Zweig/e Oregano
1 Zweig/e Basilikum
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
41
Eiweiß
0,85 g
Fett
3,47 g
Kohlenhydr.
1,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Auberginen waschen, mit einer Wurstschneidemaschine (gibt glatte Oberfläche!) in dünne Scheiben schneiden (ca. 20 - 25 Scheiben pro Aubergine).

Eine beschichtete große Pfanne mit Öl auspinseln (oder mit Öl aus der Sprühflasche besprühen), die mit Öl dünn besprühten Auberginenscheiben anbraten, bis sie Farbe bekommen. Andere Seite dünn mit Öl besprühen, umdrehen, fertigbraten. Leicht salzen und pfeffern, in eine Porzellanform schichten, mit feingehackten Kräutern bestreuen.

Schmeckt warm und kalt sehr lecker und ist eine für Auberginen sehr fettarme Zubereitungsart.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DU_Küchensternchen

Sehr lecker und hält sich auch ein paar Tage.

02.05.2020 19:58
Antworten
Claudiane

Sehr lecker Vielen Dank für das Rezept. LG Claudia

06.03.2020 14:52
Antworten
KingofBamberg

Klingt interessant, weil gerade das viele Fett ist bei Auberginen ja eigentlich zu viel. Aber: Was ist denn eine "Wurstschneidemaschine"? Habe ich noch nie gehört. Danke und lg KoB

05.09.2011 22:07
Antworten
Utee

Aufschnittmaschine? Brotschneidemaschine? Gewerbeausführung hat jeder Metzger oder jede Supermarktwursttheke. Heimausführung ist auch als Brotschneidemaschine bekannt. Gibt's manuell oder auch elektrisch. Kannst du alle mal mit Bildersuche googlen. Hast du bestimmt schon mal gesehen.

05.09.2011 22:42
Antworten
KingofBamberg

Danke, verstanden - sowas haben wir sogar - elektrisch und mit Handbetrieb KoB

06.09.2011 20:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe es einfach mit "Kräutern der Provence" abgestreut, das entspricht im wesentlichen den vorgegebenen Kräutern - eine leckere Antipasti

26.05.2009 17:02
Antworten
Utee

Mittlerweile habe ich meiner Kräutermischung noch Rosmarin, Knoblauch und abgeriebene Zitronenschale zugemischt, wie ich finde, eine interessante Alternative. Utee

15.05.2007 13:52
Antworten
peterle12345

Es gibt ja auch Grillpfannen( wegen dem Muster). Versucht auch das ganze mal mit Zucchini, fein gehacktem Knoblauch und mit Olivenöl bedeckt. Guten Hunger

13.06.2003 17:37
Antworten
Utee

Ich lege die fertig gebratenen Auberginen nicht mehr in weiteres Öl ein. Daher entfällt dieses Argument. Aber dein Kontaktgrill klingt auch sehr interessant. Ich habe allerdings keinen.

07.09.2002 18:08
Antworten
Flegrea

ich nehme mittlerweile meinen neu erworbenen Kontaktgrill für meine Auberginen, da sie in der Pfanne doch mehr Öl ziehen, als einem lieb ist- sie liegen nachher doch noch lange genug im Öl. Der Tipp mit der Schneidemaschine ist sehr gut, hängt aber auch sehr von der Form der Dinger ab.

15.05.2002 13:13
Antworten