Vegetarisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Vollwert
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Blumenkohl in Roquefort

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.12.2004



Zutaten

für
1 Blumenkohl
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Essig
1 Tasse/n Naturreis
2 EL Mehl (Weizenvollkornmehl)
1 EL Butter
200 g Käse (Roquefort)
3 Eigelb
3 Eiweiß
150 g Butter
100 g Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Blumenkohl in der Brühe und dem Essig kurz gar kochen. In 2,5 Tassen der Blumenkohlbrühe den Reis körnig kochen. Mehl in einer Pfanne ohne Fett erhitzen. Abkühlen lassen, dann 3 Schöpfkellen Blumenkohlbrühe zugeben und aufkochen.
Butter zugeben, Roquefort und den gekochten Reis auch. Eigelb und das steifgeschlagene Eiweiß unterrühren. Evtl. würzen.
Masse in eine gefettete Auflaufform füllen, den Blumenkohl in die Mitte setzen, mit der zerlassenen Butter beträufeln. Im Ofen bei 200 °C 20 min überbacken. Mit Käse bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mandrix

Hallo Saeros, habe dein Rezept gestern nachgekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Schweinemedaillons. Kann mich den Vorrednern nicht anschliesen, denn ich habe dein Rezept nachgekocht und nicht 10 andere Zutaten verwendet ;-) ! Wird es wohl noch öfter bei uns geben ! Danke für das Rezept. LG Manni

13.01.2010 07:47
Antworten
Stiermädchen

Hi Ich kenne diese Art von Rezept auch (ohne Reis) und koche das aber immer mit Brokkoli, der hat mehr Geschmack und das passt besser zum Käse. Finde ich ;-) Und dazu dann einfach ein frisches Bguette oder Kartoffeln. LG Stiermädchen

05.10.2006 11:12
Antworten
elefantenkäse

weggelassenreduziertdazugemacht...wenn Du doch was ganz anderes gekocht hast, wie kannst Du denn dann dieses Rezept bewerten ?!?

14.02.2016 19:14
Antworten
fundelfish

Ich habe dieses Gericht gestern ausprobiert und kann es nur weiterempfehlen!! Habe nur kleine Änderungen vorgenommen: Die 3 Schöpfkellen Brühe waren bei mir für die 2 EL Mehl zu wenig. Hab das dann noch ordentlich mit Wasser und Milch gestreckt. Die Eier habe ich reduziert auf 2 und die 150g Butter habe ich komplett weggelassen. Habe nur ein paar kleine Butterflöckchen obendrübergestreut. Und den Reibekäse habe ich VOR dem Backen drübergemacht und mit überbacken. Toll finde ich die Idee mit dem Eischnee unterheben. So wird das Ganze so schön fluffig und locker. Und insgesamt ist es ein toller Geschmack. Roquefort (ich hab Gorgonzola genommen) und Blumenkohl passen hervorragend zusammen! Und Reis und fluffiger Eischnee dazu - Perfekt! @otto42 den 1 EL Essig kann man getrost reinmachen. Den schmeckt man fast überhaupt nicht. Weglassen würde ich ihn aber nicht. Gibt eine ganz dezente kaum spürbare säuerliche Note! :o)

22.04.2006 12:47
Antworten
otto42

Hallo, Reis mit Gemüsebrühe kochen ist ok aber mit Essig ? otto42

13.12.2004 21:56
Antworten