Hasselback-Kartoffeln mit Pfannengemüse und Café de Paris Sauce

Hasselback-Kartoffeln mit Pfannengemüse und Café de Paris Sauce

Rezept speichern  Speichern

vegan, für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.11.2014



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n), mit dünner Schale
n. B. Gemüse, nach Wahl, z. B. Zucchini, Pilze, Aubergine, Frühlingzwiebel, Pakchoi, Hokkaido
1 EL Margarine
1 EL Mehl
3 TL Cognac
3 TL Madeira
1 EL Café de Paris (Gewürz)
100 ml Sahne (Hafer-)
100 ml Wasser
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Kartoffeln im Ganzen ca. 5 Min kochen.
Etwas abkühlen lassen und dann fächerförmig einschneiden. Das geht einfacher, wenn man einen Holzlöffel neben die Kartoffel legt und dann schneidet, denn so stoppt die Klinge am Löffelstiel und man schneidet nicht zu tief.

Die Fächerkartoffeln in eine Auflauform legen. Salzwasser anrühren und auf die Kartoffeln pinseln. Im Ofen bei 200° C ca. 40 Min. backen, dabei immer wieder mal mit Öl oder Salzwasser bepinseln.

Das Gemüse (die angegebenen Sorten habe ich verwendet) in mundgerechte Stücke schneiden und in Öl anbraten. Mit Salz und Pfefferwürzen.

Die Margarine im Topf erhitzen, bis sie schmilzt. Das Mehl einrühren. Café de Paris-Gewürz kurz mit anschwitzen. Dann Wasser und Hafersahne angießen und mit Cognac und Madeira abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

matiwo

Pak Choi wurde in der Gemüsemischung verwendet!

19.04.2019 11:41
Antworten
Positivaktiv

was hat das Rezept mit Pak Choi zu tun?

19.03.2019 15:09
Antworten
Apfelsmoothie

Ich würde das Rezept gerne nachkochen. Jedoch wird bei uns im Haushalt kein Alkohol verwendet. Kann ich den Weglassen oder durch etwas anderes ersetzen? Oder geht der besondere Geschmack der Soße dann verloren? Viele Grüße! :)

30.04.2017 22:59
Antworten