Gemüse
Vegetarisch
Saucen
Dips
Beilage
Aufstrich
kalorienarm
fettarm
Trennkost
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Höllisches Linsenpüree

extra scharf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 26.11.2014



Zutaten

für
175 g Linsen, rot, oder gelb
500 ml Wasser
1 große Fleischtomate(n)
1 große Möhre(n)
1 Piri-Piri
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
1 Zwiebel(n), rot
1 EL Ghee, ersatzweise Butterschmalz
1 EL, gehäuft Schmand
½ Bund Koriandergrün
½ TL Kurkuma
1 TL Currypulver, indisches
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Mengenangabe bezieht sich auf vier Portionen als Beilage.

Die Linsen abspülen, mit einem halben Liter Wasser und etwas Salz und dem Kurkuma zum Kochen bringen. 10-12 min. köcheln lassen. Die Tomate mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Entkernen und fein würfeln.

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken. Das Ghee in einer Pfanne erhitzen, die vorbereitete Zutaten zugeben und 3 min. andünsten. Nun die Tomatenwürfel dazugeben. Die Möhre bei Bedarf schälen und direkt in die Pfanne raspeln.

Einweghandschuhe anziehen und die Piri-Piri waschen, entkernen und klein schneiden, dann zum restlichen Gemüse in die Pfanne geben. Die Handschuhe entsorgen.

Das Gemüse mit Curry würzen. Den Schaum und schwimmende Linsenschalen abschöpfen. Die Linsen abgießen und in die Pfanne zu dem Gemüse geben,alles gut vermischen. Mit Salz abschmecken und noch mal 2 min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Schmand einrühren. Mit gehacktem Koriandergrün bestreuen.

Für zart besaitete den restlichen Schmand bereit stellen, er mildert die Schärfe. Eine leckere Low Carb Beilage zu Steak oder Hähnchen, aber auch als Dip oder einfach aufs Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

1aSahne

Hallo May-Jane vielen Dank für das Rezept. Ich werde den Linsenaufstrich bald mal ausprobieren. Aber noch ein Hinweis: gekochte rote Linsen haben 19,6 g Kohlehydrate/100g gekochte Kartoffeln haben zum Beispiel 15 g Kohlehydrate/100g Das heißt, beides ist keineswegs für eine LOW-CARB Diät geeignet. Was ich überhaupt nicht schlimm finde, weil ich persönlich meine, dass eine LOW-FAT Ernährungsumstellung sowieso viel gesünder und effektiver zum Abnehmen führt. Man benötigt Kohlehydrate, um Fett zu verbrennen - und das wollen wohl alle, die abnehmen wollen. Mit anderen Worten: wer dennoch LOW- Carb machen möchte, kann besser Kartoffeln zum Steak essen, als rote Linsen.

19.02.2015 15:35
Antworten