Macarons


Rezept speichern  Speichern

rosa Macarons mit weißer Schokoladenganache, ergibt ca. 40 Stück.

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. pfiffig 26.11.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mandel(n), abgezogen, gemahlen
170 g Puderzucker
2 Eiweiß
n. B. Lebensmittelfarbe, rosa

Für die Füllung: (Ganache)

100 g Schokolade, weiße
50 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 7 Minuten
Die Mandeln mit dem Puderzucker mit einem elektrischen Zerkleinerer fein mahlen. Anschließend durch ein Sieb rieseln lassen. Es muss ein sehr feiner Puder entstehen. Im Zweifelsfall mehrmals sieben.

Die Eiweiße mit einem Mixer (Rührstäbe) sehr steif schlagen. Zum Ende hin die Speisefarbe hinzugeben und unterrühren. Die Eiweißmasse vorsichtig mit dem Mandel-Puderzucker-Gemisch vermischen und alles in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben.

Etwa 80 kleine, gleich große Häufchen auf das Backblech spritzen und etwa 30 Min. ruhen lassen. Den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen. Die Macarons ca. 12 Minuten backen.

Für die Ganache die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der Sahne verrühren. Mit zwei Teelöffeln zwischen zwei Macaronhälften geben und trocknen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hannaklinger865

Das Video ist echt großartig. Das Backen hat super geklappt. Ich hatte nur Schwierigkeiten die Macarons vom Backpapier zu lösen. Ich empfehle beide Seiten vom Backpapier mit Öl zu beschmieren. Die Ganache würde nicht richtig fest, die mache ich nächstes Mal anders als nur mit schoko und Sahne. Danke für das tolle Rezept. LG

30.07.2020 15:14
Antworten
peppy2312

Habe mich genau an das Rezept gehalten und habe mir das Video angesehen und auch das Eiweiß abgewogen..... Und was war.... Kleber ist es geworden mehr nicht... Bin enttäuscht von dem Rezept...

11.04.2020 16:06
Antworten
sabine_laubini

Das Rezept ist einfach und toll, aber ohne Backmatte? Die Macarons in der Perfektion wie auf dem Foto? Hm, wir haben es mit einer Backmatte gemacht, wird toll, und die Füllung für Macarons kannte ich auch noch nicht.

31.03.2020 15:18
Antworten
merci1988

ganz tolles Rezept 👍 das waren meine ersten Macarons und sie sind toll geworden. nur hab ich eine andere Füllung gemacht (Marzipan Waldfrucht).

24.03.2020 12:35
Antworten
Antsch23

So viel ich weiß, ist Bitter Mandel Aroma auf Ölbasis.... und Eiweiß mit Fett (Öl) wird nicht fest! Ich hoffe, der Tipp hilft dir

19.01.2020 22:17
Antworten
Hanni002

Ich hab eine Frage. Ich habe die Macarons schon zweimal ausprobiert und die sind immer noch nach 12 Minuten ein bisschen teigig. Ist das normal? Sie schmecken zwar trotzdem, aber bleiben dann in den Zähnen hängen. Was kann man dagegen tun?

17.01.2015 11:51
Antworten
Bübulus

Habe das Rezept genau befolgt und sie sind ganz gut geworden. Auf der einen Seite waren Sie noch nicht richtig fest nach 12 Minuten (ziemlich weich) und auf der anderen Seite doch schon leicht angebrannt oben. Woran könnte das liegen? Habe sie auf mittlerer Schiene bei den angegebenen 140° mit Umluft gebacken. Außerdem hat mich die Mengenangabe verwirrt .. habe mich exakt an die Menge der Zutaten gehalten, aber statt 40 Macarons hatte ich am Ende nur 8. Stimmen die Mengenangaben eventuell nicht ganz? Wie dem auch sei, geschmeckt haben sie dennoch. :-)

22.12.2014 14:39
Antworten
Myraya

Habe das Rezept jetzt zwei Mal ausprobiert und es klappt tatsächlich ziemlich gut, teilweise reißen mir die Macarons immernoch beim Backen ein, aber das ist wahscheinlich Übungssacht. Und sie schmecken trotzdem fantastisch und kommen bei meinen Freunden auch sehr gut an!

10.12.2014 21:24
Antworten
Valdah

@Myraya: Bei "Enie" habe ich gelernt, dass man die Macarons ca. 30 min antrocknen lassen soll, damit sie nicht reissen. Ich schicke dir mal den Link. Weiterhin gutes Gelingen wünscht Valdah

11.12.2014 00:46
Antworten
Myraya

Das hatte ich getan, allerdings habe ich einen sehr alten Ofen, der keine Umluftfunktion hat und auch nur gemahlene Mandeln aus dem Supermarkt. Vielleicht hatte es auch damit zu tun.

11.12.2014 09:00
Antworten