Blechkuchen - Blech-Butterkuchen


Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen, Zutaten für ein Standardblech (40 x 30 cm)

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (84 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.11.2014 6083 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
50 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
250 ml Milch
100 g Butter, weiche
Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

200 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Mandel(n), gehobelte

Nährwerte pro Portion

kcal
6083
Eiweiß
121,81 g
Fett
349,88 g
Kohlenhydr.
609,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Teig die Milch lauwarm erhitzen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und unterrühren. Das Mehl darin auflösen. Mit Zucker, Butter, Vanillezucker, Salz und Ei mit den Knethaken des Handrührers und später mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig anschließend für eine Stunde gehen lassen.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und auf dem Backblech ausrollen.

Die Butter in Flöckchen gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Zucker und Vanillinzucker mischen, darüber streuen und die Mandeln gleichmäßig darüber verteilen.

Den Kuchen 15 Min. ruhen lassen. Das Blech in den Backofen schieben und bei 200°C Ober/Unterhitze 20 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Torstved

Lecker und Saftig wie er sein soll. Ich habe die halbe Menge für ein kleines Blech gemacht. Ausser Butter, Zucker und Mandeln habe ich noch ein paar Kleckse frisch gekochten Vanillepudding draufgegeben - so war der Kuchen supersaftig. 5 Sterne 😀

10.07.2021 18:02
Antworten
AnnetteOlliundPaul

Wie bewahrt man den Kuchen am besten für den nächsten Tag auf?

17.05.2021 21:53
Antworten
Hobbybäckerin2711

Butterkuchen schmeckt am besten frisch, also nach Möglichkeit noch am selben Tag aufessen. Reste kann man aber auch in Alufolie einpacken, dann kann man sie am nächsten Tag noch essen. Einfrieren geht auch sehr gut.

26.05.2021 19:03
Antworten
Teenchen61

Ich habe den Kuchen schon oft gebacken, genau nach dem Rezept , schmeckt immer wieder toll und lässt sich prima einfrieren. Ich habe Hefeteig früher nie hinbekommen … Danke für das tolle Rezept.

23.04.2021 19:10
Antworten
holgerhome03_1

Der fluffigste Hefeteig, den ich je gemacht habe! Perfekt.

03.04.2021 22:45
Antworten
Knolle12000

Schmeckt super und ist kinderleicht in der Herstellung! Danke für`s Rezept und Video!

28.01.2015 13:00
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo, das war ein sehr leckerer Butterkuchen. Der Teig war etwas klebrig, so dass ich ein wenig Mehl noch dazu geben musste. Ich habe leider keine blättrigen Mandeln gehabt, sondern nur gestiftelte. Das war so aber um so knackiger. 200g Butter habe ich nicht auf den Kuchen bekommen, es war ca. die Hälfte. Aber hey der Kuchen war klasse, den back ich mal wieder LG Signorina Bocca

09.01.2015 18:17
Antworten
kringeli67

Was ist mit der Hefe?? Ist in der Zutatenliste angegeben.... kommt im Rezept aber nicht vor! ;-)

27.11.2014 17:24
Antworten
Chefkoch-Video

Oh, da muss etwas verloren gegangen sein. Wie im Video erklärt, wird die Hefe direkt am Anfang in lauwarmer Milch aufgelöst. Ich werde das im Rezept ergänzen. Vielen Dank für die Hinweis. VG, Philipp

28.11.2014 10:01
Antworten
Ceddobeat

Steht aber auch in dem Ablauf da bei 😉

15.07.2017 17:07
Antworten