Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.11.2014
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 410 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1/2 Kopf Rotkohl (etwa 500 g)
300 g Steckrübe(n)
Granatapfel
Orange(n), unbehandelt
Aprikose(n), getrocknete
12  Walnüsse
1 Bund Petersilie, glatte
Zwiebel(n), rot
Gewürznelke(n)
Lorbeerblätter
1 Liter Gemüsebrühe
6 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel - Samen
4 EL Schmand
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rotkohl putzen und in nicht zu dünne, aber auch nicht zu dicke Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. Die Orange halbieren und mit Nelken und Lorbeerblättern spicken. Die Aprikosen klein würfeln.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelstreifen darin mit den Kreuzkümmelsamen zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten. Den Rotkohl dazugeben und kurz offen mitdünsten.

Die Gemüsebrühe zugießen und alles mit etwas Salz und ein paar Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Aprikosen und die gespickten Orangenhälften zugeben und alles zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Die Steckrüben schälen und grob raspeln. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Walnusskerne grob hacken. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Walnusskerne darin etwa 1 Minute rösten. Die Petersilienblättchen zugeben und die Pfanne vom Herd nehmen.

Den Granatapfel halbieren und aus einer Hälfte die Kerne herausschaben, dabei die Kerne aufbewahren. Die andere Hälfte auspressen. Etwa 5 Minuten vor Garzeitende die Orangenhälften herausnehmen und den Granatapfelsaft einrühren.

Den Eintopf in Suppenschalen füllen und mit je 1 EL Schmand sowie gerösteter Walnusskern-Petersilien-Mischung und Granatapfelkernen garnieren. Dazu gibt es bei uns frisches Bauernbrot.