Geflügel
Hauptspeise
Party
Schmoren
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pulled Chicken in einer Honey-Mustard-BBQ Sauce

ein Rezept für einen 3,5 L. Crockpot / Slowcooker

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 78 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.11.2014



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n), halbiert, in dünne Scheiben geschnitten
3 Hähnchenbrüste (ca. 600 g)
260 ml Ketchup
1 EL Balsamico, dunkler, sehr mild
2 EL Zucker, braun
2 EL Honig, flüssiger
1 EL Senf, mittelscharfer
1 TL Worcestersauce
½ TL Tabasco
½ TL Knoblauchpulver
¼ TL Salz
¼ TL Pfeffer, schwarzer
n. B. Brötchen (Hamburgerbrötchen)
evtl. Honig zum Abschmecken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 23 Minuten
Als Erstes wird der Topfboden mit den Zwiebelscheiben ausgelegt. Auf diese legt man nun nebeneinander die Hähnchenbrüste. Danach wird aus den verbliebenen Zutaten eine Sauce kalt angerührt und gleichmäßig über das Fleisch gegossen. Die Schmorzeit beträgt ca. 3 Stunden auf HIGH oder 5 Stunden auf LOW.

Dann in einem geeigneten Behältnis die Hähnchenbrust mit zwei Gabeln entlang der Faserung fein zerpflücken, wieder zurück in den Topf geben und mit der entstandenen Sauce gut vermischen.

Ggf. noch einmal (mit zusätzlichem Honig nach eigenem Gusto) abschmecken. Auf LOW noch etwas ziehen lassen und am besten auf weichen Hamburgerbrötchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kleines2323

Hat super funktioniert und schmeckte als Burger wirklich gut!

06.10.2019 17:51
Antworten
kuibuh

Vielen Dank für das tolle Rezept! Meine Gäste und ich sind echt begeistert. Ich habe mich ans Rezept gehalten und nur noch ein bisschen BBQ Sauce hinzugefügt. Ich habe das Pulled Chicken im geschlossenen Bräter im Ofen zubereitet. 1. Stunde bei 150° und die nächsten 2 Stunden bei 100° Umluft. B-O-M-B-E! ⭐⭐⭐⭐⭐

01.10.2019 23:05
Antworten
Karamella1969

Hallo liebe Community, dieses Rezept war das erste Crockpot-Rezept, das ich vor längerer Zeit im 3,5 Topf zubereitete. Es ist sehr gut gelungen und schmeckte sehr lecker. Für uns hätte auch die Hälfte der Marinade gereicht, da es sehr soßig wurde (obwohl wir eine gute Fleischqualität gekauft hatten). Dies ist jedoch keine Kritik, lediglich eine Frage der jeweiligen Vorliebe. Wenn ich das Rezept für Gäste mache, nehme ich für die gleiche Marinadenmenge die doppelte Fleischmenge. Es wird sensationell lecker! Absolut empfehlenswert zum Nachkochen. Wie andere Kommentatoren bereits schrieben, ist der Duft, der durchs Haus zieht unglaublich verführerisch. Danke für das schöne Rezept! Herzlich grüßt Karamella 😃

10.08.2019 18:24
Antworten
NicDe

Hallo, ich habe demnächst 16 Gäste und würde das Rezept gerne machen. Habe Fragen. Vielleicht kann mir jemand helfen: 1: Wieviel Gramm Hähnchenbrust sollte ich wohl pro Person rechnen, wenn jeder zwei Burger isst? 2. Habe einen Bräter mit Deckel, den ich dann in den Backofen schieben würde. Kann ich das gesamte Fleisch mit der entsprechenden Menge an Soße dort hineingeben, falls es passt? Müsste doch eigentlich funktionieren, oder? Oder lieber in zwei Etappen? Muss ich dann aber mehr als 4 Std rechnen, wenn alles zusammen in einem Topf ist? 3. Wenn es denn dann aber schon schneller gar sein sollte, kann ich es bei 40 oder 50 Grad dennoch noch ein Stündchen im Ofen lassen oder muss ich damit rechnen, dass es trocken wird? Wenn es trocken werden würde, was soll ich dann alternativ tun? Danke schonmal für Eure Antworten! 😊

19.05.2019 18:23
Antworten
Kitchenburner

Kann mir bitte jemand sagen bei 5 Stunden mit welcher Temperatur das Fleisch schmort? 130 Grad oder weniger?

28.04.2019 21:33
Antworten
tillinger

Hi downhillcat, das Rezept hört sich super lecker an. Würde es gerne ausprobieren, habe aber keinen Slowcooker. Kann man das Rezept auch im Backofen machen? Und wie lange, bei wieviel Grad, mit Ober-, Unterhitze oder Umluft denken Sie, könnte es funktionieren? Fragen über Fragen :-) Liebe Grüße, Till

05.12.2014 11:12
Antworten
computergina

Hallo Till, ich habe das Rezept im Backofen ausprobiert. Sowohl die erste Variante, bei der ich eine Auflaufform mit 2x mit Alufolie umwickelt und fest verschlossen habehabe, dazu braucht es allerdings zwei zusätzliche Hände, die dabei helfen ;-) als auch die zweite Variante in einem Bräter mit dicht sitzendem Deckel haben wunderbar funktioniert. Ich habe bei beiden Varianten 3h bei 100°C Ober- und Unterhitze benutzt. Und ich kann nur sagen, das Rezept ist einfach nur lecker!!!

25.03.2015 19:01
Antworten
krafty

Ich brauche dringend Hilfe. Habe dieses Gericht heute gemacht, aber leider kam was dazwischen und ich musste es erkalten lassen und habe es somit nicht abgezupft... Wie kann kann ich das Fleisch retten?

28.03.2016 20:12
Antworten
downhillcat

Hallo krafty, kein Grund zur Panik. Normalerweise klappt das auch im erkalteten Zustand noch recht gut. Dann das zerrufpte Hähnchen samt der Sauce in einen normalen Topf geben, Deckel natürlich auflegen und bei geringer Hitzezufuhr (es soll ja nichts anbrennen) erwärmen. Alternativ kannst Du auch die Mikrowelle verwenden. So müsste es eigentlich funktionieren. Viel Erfolg! Lg, downhillcat

29.03.2016 15:07
Antworten
krafty

Vielen Dank für den schnellen Kommentar... Jetzt kann ich ja weiter machen...

29.03.2016 16:08
Antworten