Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.01.2015
gespeichert: 46 (0)*
gedruckt: 618 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.11.2014
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Schweineschulter (Schäufele), frisch. Die Haut sollte vom Metzger in möglichst kleine Quadrate oder Rauten geschnitt
1 Flasche Bier (Schwarzbier)
1 Bund Suppengrün
Nelke(n)
Lorbeerblatt
Wacholderbeere(n)
 etwas Salz
1 Zweig/e Thymian
  Für die Sauce:
 etwas Fondor, ganz wenig
 etwas Pfeffer
1 Schuss Wasser
1 Schuss Rotwein
 etwas Saucenpulver (Geflügelsaucenpulver), ganz wenig
 n. B. Mehl oder Saucenbinder

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schäufele im Ultra mit geschlossenem Deckel bei 600 Watt für 15 Minuten in die Mikrowelle geben. Für eine gute Kruste ist es wichtig, dass die Haut zuvor in möglichst kleine Quadrate oder Rauten geschnitten wurde.

In der Zwischenzeit das Suppengrün sehr klein schneiden oder in Streifen hobeln. Nach den 15 Minuten das Gemüse, das Schwarzbier, die Nelken, die Lorbeerblätter, den Thymian und die Wacholderbeeren mit in den Ultra hinein geben. Für 5 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen.

Das Schäufele mit der Kruste nach oben drehen und diese gut einsalzen. Dann den Ultra samt Deckel für etwa 40 Minuten in den Ofen bei 200 °C Ober-/ Unterhitze stellen. Ist das Fleisch schön weich und zart, das Schäufele auf den Deckel legen und zurück in den jetzt ausgeschalteten Ofen stellen. Den restlichen Inhalt des Ultras in einen Topf sieben, dabei ruhig das Gemüse ausdrücken oder eine Flotte Lotte benutzen.

Nach Geschmack und Bedarf nun die Sauce strecken und würzen. Dafür etwas Wasser, einen Schuss Rot- oder Weißwein, etwas Fondor, etwas Geflügelsaucenpulver, Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Sauce abbinden, dass sie eine sämige Konsistenz erhält.

Dazu gibt es Klöße.