Backen
Europa
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Niederlande
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Niederländischer Apfelkuchen

Appeltaart

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.01.2015 2693 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
150 g Butter
125 g Zucker (Basterdsuiker, aus den Niederlanden) oder einfach Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
etwas Zitronenschale
1 Pck. Vanillepuddingpulver
Zimt
Zucker (Basterdsuiker) oder Puderzucker
1 kg Äpfel

Nährwerte pro Portion

kcal
2693
Eiweiß
33,40 g
Fett
133,44 g
Kohlenhydr.
337,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Mehl, die Butter, den Zucker, das Ei, die Zitronenschale und das Salz mindestens 10 Minuten lang mit einem Rührgerät verkneten. Eine runde Backform fetten und mit zwei Drittel des Teigs auslegen und am Rand in Füllhöhe hochziehen.

Für die Füllung ein Päckchen Vanillepudding, Zimt und Zucker nach Geschmack mischen.

Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in Scheiben schneiden.

Den Boden mit einer Mischung aus (Basterd-)Zucker, Zimt und Puddingpulver bestreuen. Anschließend mehrere Schichten aus Apfelscheiben legen, auf jede Schicht von der Zucker-Zimt-Pudding-Mischung streuen. Auf die letzte Apfelschicht den restlichen Teig als Gitter legen

Der Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze 50 bis 60 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

samanthaausdemzauberwald

Super Rezept ! Ich habe die doppelte Menge Teig verwendet. Danke und viele Grüße

09.02.2019 22:48
Antworten
samanthaausdemzauberwald

Hallo, benötigt man wirklich kein Backpulver? Viele Grüße

08.02.2019 21:04
Antworten
Pauli00

Hallo Samantha, nimm genau die zutaten wie sie im Rezept stehen. Es klappt ohne Backpulver. Ich wünsche Dir viel Erfolg und guten Appetit.

09.02.2019 11:50
Antworten
Pauli00

ich denke ein Kilogramm Äpfel sollten reichen. Und was kannst du noch einen Apfel mehr schälen. Ich wünsche guten Appetit

20.01.2017 20:42
Antworten
Chefkoch_EllenT

Die Äpfel stehen jetzt in der Zutatenliste. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.09.2019 15:07
Antworten
toffifee95

Hallo, für was für eine springform ist das Rezept gedacht? 26 oder 24 cm? Ich bin sehr gespannt, es auszuprobieren. Ich habe von dem Appeltaart in Amsterdam einen leichten Puddinggeschmack in Erinnerung, den ich fantastisch fand, und bisher ist dies das einzige Rezept, das diese Zutat beinhaltet.

20.01.2017 19:13
Antworten
M-ich-i

Der Kuchen war super! Wir haben ca. 1 Kilo Äpfel verwendet. Er war so lecker, dass der kleine Sohn von Freunden gleich 3 Stücke verputzt hat. Die Mama hat das Rezept dann auch gleich mitgenommen. Wir werden ihn bestimmt regelmäßig machen. Sehr lecker :)

16.09.2015 15:41
Antworten
Pauli00

Das freut mich zu hören. Ähnliche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht. Ich finde die Idee mit dem Vanillepuddingpulver von den Niederländern genial. Dann wünsche ich schon mal guten Appetit beim nächsten Kuchen. Pauli

16.09.2015 17:00
Antworten
Pauli00

Er schmeckt auch lecker! Ich nehme ca. 6 Äpfel. Wenn Du merkst, dass noch Platz in der Auflaufform ist, dann schäle einfach einen weiteren Apfel. Ich wünsche guten Appetit. Lass mal hören, wie er geschmeckt hat.

19.01.2015 09:18
Antworten
bross

Hallo, ich liebe Apfelkuchen und das Rezept klingt sehr lecker! Hab da aber noch eine Frage: wie viele Äpfel sollte ich hier verwenden? Ist 1 kg. Äpfel ausreichend? LG! bross

19.01.2015 07:14
Antworten