Nudelnester


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.01.2015 1054 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
200 g Spaghetti
250 g Blattspinat, TK-
200 g Kochschinken
125 g Mozzarella, (Mini-)
400 ml Milch
3 m.-große Ei(er)
Salz und Pfeffer
Fett, für das Muffinblech

Nährwerte pro Portion

kcal
1054
Eiweiß
66,20 g
Fett
48,54 g
Kohlenhydr.
86,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Den Spinat und 5 EL Wasser zugeben. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten dünsten, dabei ab und zu umrühren. Inzwischen die Spaghetti in 2 l kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Mulden eines Muffinblechs fetten. Den Schinken in dünne Streifen schneiden. Milch und Eier verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

Nudeln, Schinken und Spinat mischen und in die Mulden verteilen. Die Eiermilch darübergießen. Den Mozzarella abtropfen lassen und jede Kugel halbieren und auf den Nudeln verteilen. Im heißen Ofen 20–30 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen, aus den Mulden lösen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heike609

Hallo! Aktuell bin ich gerade dabei dieses Gericht zu kochen. Ich habe anstatt der Spaghetti 🍝, kurze Suppennudeln verwendet. Ich habe 2 Portionen gekocht - 200g Nudeln sind zu viel für 12 Aufflaufmulden im Muffinblech!

23.07.2020 17:18
Antworten
KimS

Juhu! Gestern habe ich es ebenfalls mal probiert. Etwas variiert (andere Nudeln, Tomatenstücke untergemischt, Bacon-Rand, Petersilie in Eiergemisch, ...) aber was mich am meisten gestört hat war, dass ich partout nicht drauf gekommen bin, WIE locker es wird. Was ja aber logisch ist, da es ein Ei-Milch-Gemisch ist. Heute sind sie etwas fester und zerfallen nicht sofort :D Ich muss mir außerdem merken, nicht zu zart zu würzen (es täuscht schnell, wenn man denkt es sei genug, da Nudeln, Spinat und Ei jeweils gewürzt werden...). Mit 400ml Milch und 3 Eiern hatte ich übrigens die perfekte Menge für ein Blech bzw 12 Mulden :) Alles in allem eine schöne Basis um ein Gefühl dafür zu entwickeln, was kombiniert wie fertig aussieht & kreativ sein kann man auch noch! Danke für das Rezept und liebe Grüße :)

01.02.2019 14:12
Antworten
Chefkoch_Heidi

In der Tat! So müsste es jetzt passen ; ) . Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

05.11.2016 11:56
Antworten
Jostar

ACHTUNG! Mengenangaben sind falsch! Das würde pro Person ein Kilo ergeben.

05.11.2016 10:15
Antworten
Elvis8859

Sehr lecker

24.05.2016 20:32
Antworten