Meine Ennstaler Eierspeise


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 16.01.2015 727 kcal



Zutaten

für
4 Würstchen, (Debreziner)
1 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
4 Ei(er)
4 Frühlingszwiebel(n)
1 Handvoll Schnittlauchröllchen
1 Handvoll Käse, gerieben
1 Handvoll Cocktailtomaten

Nährwerte pro Portion

kcal
727
Eiweiß
42,35 g
Fett
54,86 g
Kohlenhydr.
12,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Minuten
Debreziner, Zwiebel, Paprika und Frühlingszwiebeln klein schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und Debreziner mit der Zwiebel anbraten, ohne dass die Zwiebel braun wird. Danach Paprika, die Tomaten im Ganzen und die Frühlingszwiebeln hinzugeben und alles schön anschwitzen. Das Gemüse sollte nicht zulange gebraten werden, damit es etwas knackig bleibt und seinen Geschmack behält.

Danach die Eier dazugeben, aber nichts mehr verrühren, die Dotter sollen ganz bleiben. Anschließend den geriebenen Käse gleichmäßig darüber streuen. Zum Abschluss mit Salz und Pfeffer würzen, mit Schnittlauch garnieren und mit Schwarzbrot servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe mir das Gericht schon längere Zeit gespeichert. Konnte es erst jetzt nachkochen, da auch ich erst keine Debreziner bekommen habe. Diese Woche bekam ich jetzt welche. Das Warten hat sich gelohnt, mit Debreziner schmecken die Eier besonders gut. Geht schnell und ist superlecker!! Danke für das schöne Rezept. LG Inge

15.09.2019 12:15
Antworten
aeht17

Sehr schnell, sehr gesund, sehr lecker. Musste lediglich Cabanossi nehmen, da ich hier keine Debrezinger bekomme. Aber geschmeckt hat es auch damit. Vielen Dank für das Rezept! LG aeht

28.11.2018 21:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schon mehrmals gemacht, schmeckt immer wieder lecker! Und lässt sich auch gut abwandeln mit dem, was der Kühlschrank gerade so her gibt. Volle Punktzahl von uns!

19.10.2018 06:58
Antworten
Cybilene

Wirklich lecker, dieses einfache aber tolle Gericht gabs bei uns jetzt schon mehrfach. Da wir Abends weitestgehend auf Kohlehydrate verzichten passt es da perfekt, allerdings ist Debreziner bei uns nicht zu bekommen daher nehmen wir alternativ eine Wurst von Wiesbauer die sich einfach "Knofi" nennt, die passt auch super. lG Cybi

22.08.2018 13:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wir hatten das Gericht heute Mittag wieder gegessen,haben allerdings keine Debreciner mehr bekommen.Stattdessen haben wir geräucherte Mettwurst genommen.War auch sehr lecker. Gruß Dietmar

28.12.2016 14:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das hat uns heute Mittag wirklich prima geschmeckt. Wir haben noch mit etwas Knoblauch gewürzt und eine kleinsgeschnittene Gewürzgurke dazu gegeben. Schönes Rezept,schnell gemacht und lecker. LG Dietmar

31.05.2016 14:25
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, sehr lecker und schön fürs Abendbrot LG Isy

01.03.2016 21:00
Antworten
Bmoe

Vielen Dank, das freut mich!

28.01.2015 10:22
Antworten
viechdoc

Hallo Bmoe, leckere Kombination aus deftig und gemüsig! Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

23.01.2015 19:44
Antworten