Frittata aus Kartoffeln mit Huhn und Spinat


Rezept speichern  Speichern

ohne Zwiebel und Knoblauch, fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.11.2014



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 TL Öl
1 kleines Hähnchen, gegrillt, ohne Haut, alternativ gekochtes Hähnchen
450 g Blattspinat, TK
125 g Feta-Käse, light
50 g Parmesan, gerieben
15 g Basilikum, gehackt
10 Ei(er), Grösse M-L
4 Tomate(n)
n. B. Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Backofen auf 180°C vorheizen. Kartoffeln (neue nicht schälen, alte schon) in eine beschichtete Form geben, mit etwas Öl bepinseln oder besprühen und 30 Min. im Backofen garen. Dabei ein- bis zweimal wenden. Abkühlen lassen, danach in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Enthäutetes Hähnchenfleisch vom Knochen lösen und grob hacken. Spinat auftauen lassen und die Flüssigkeit ausdrücken, danach grob hacken. Mit dem Fleisch mischen. Parmesan, Basilikum und zerbröckelten Feta zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine beschichtete Auflaufform mit Öl einpinseln. Die Kartoffelscheiben auf dem Boden verteilen. Mit der Fleischmischung belegen. Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer sowie n. B. mit etwas Muskat würzen und über die Zutaten in der Form gießen. Mit Tomatenvierteln garnieren.

Die Frittata im Ofen ca. 30 Minuten backen, evtl. noch unter dem zugeschalteten Grill bräunen. Bei Bauchspeicheldrüsenproblemen ein gekochtes Hähnchen nehmen, den Parmesan weglassen und die Tomaten häuten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

josymia

Danke für das schnelle leckere Rezept. Ich habe Pellkartoffelscheibchen genommen.

31.07.2018 13:48
Antworten