Spargeltarte mit Ziegenkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.12.2004



Zutaten

für
250 g Blätterteig
255 g Spargel, grüner
1 EL Öl
1 EL Haselnüsse, gehackt
200 g Käse (Ziegenkäse)
2 Ei(er)
4 EL Sahne
Salz und Pfeffer
Erbsen, getrocknet und Backpapier zum Blindbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Blätterteig (ggf. auftauen) in der Größe einer Quicheform ausrollen und auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Kühlschrank 30 Min. ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 15 Min. blindbacken. Erbsen und Backpapier entfernen und weitere 15 Min. backen.
Spargel 2-3 Min. blanchieren, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln im heißen Öl goldbraun anbraten. Spargel, Zwiebel und Haselnüsse auf den Teigboden geben. Käse, Eier und Sahne schaumig schlagen, gut mit Salz und Pfeffer würzen und über die Tarte geben. Im Ofen weitere 15-20 Min. backen, bis die Füllung fest ist. Kann warm und kalt serviert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amendoeira

Werde es morgen mal ausprobieren! Kommt da nun eine Küchenzwiebel dran oder eine Frühlingszwiebel? Fehlt in der Tat in der Liste der Zutaten. Werde es morgen mal mit Walnüssen statt Haselnüssen probieren. Auch habe ich Sorge, dass die Eier-Käse-Sahnemasse zu knapp bemessen ist, um eine ordentliche Schicht zu bilden. Bin für Ratschläge dankbar!

13.05.2020 19:01
Antworten
Wunderherz

Ich habe diese Tarte bereits in den vergangenen zwei Jahren für unser Oster-Brunch-Buffet gebacken und sie ist allseits immer gut angekommen. Ich finde die gehackten Nüsse sehr gut in der Verbindung mit Spargel und dem Ziegenkäse und habe auch schon mal etwas geriebenen mittelalten Gouda dazugegeben. Heute habe ich den ersten Spargel gekauft und nun kommt die Tarte schon vor Ostern auf den Tisch! Danke für das schöne Rezept!

20.03.2014 16:15
Antworten
tanita5

auch ich habe es abgewandelt: nicht vorgebacken, spargel nach dem kochen und frühlingszwiebeln in butter angeschmort und mit zucker karamelisiert und mit etwas balsamico abgelöscht. an die ziegenfrischkäsemasse habe ich etwas thymian gegeben. dazu gab es postelein mit gehobelter rote bete. so fand ich es sehr lecker!

07.04.2012 20:42
Antworten
dsara

Hallo! Ich habe dieses Rezept eher als Idee genommen und folgendermaßen umgewandelt: 275 g Dinkelblätterteig 500 g Spargel, weiß 2 EL Mandeln gehobelt 200 g President Ziegenrolle 4 EL Milch Blätterteig in Quicheform gelegt und mit Gabel eingestochen. Spargel in kleinen Stücken in die Form gelegt. Nüsse drübergestreut. Zwiebel angeröstet und hinzugefügt. Käse klein geschnitten und mit Milch und Eiern vermischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Bei 200 Grad im vorgeheizten Backrohr 30 Minuten gebacken. Leider mag außer mir keiner Spargel so recht (war mir eh bekannt), daher werde ich das wohl nicht mehr machen. Aber mir hat es sehr gut geschmeckt. Zur Spargelzeit muß meine Familie halt ab und zu auch einmal das Essen, was mir schmeckt ... Schöne Grüße

30.05.2010 23:09
Antworten
7morgen

Superlecker! Das nächste Mal würde ich den grünen Spargel aber ca. 10 Minuten kochen und nicht nur blanchieren! Blieb etwas zu hart bei 20 Minuten backen. Die Zwiebel fehlt bei den Zutaten! Habe eine genommen. Vorsicht mit Salz! Der Ziegenkäse ist schon salzig, auch wenn das beim ersten Probieren nicht so erscheint. Originelles Rezept, das bei allen Gästen gut ankam! LG Tamara

26.05.2005 12:47
Antworten