Spinat-Lachs-Lasagne à la Bernd


Rezept speichern  Speichern

Lasagne mit Blattspinat, Räucherlachs, Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 20.11.2014 615 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
2 EL Wasser
8 EL, gehäuft Grieß, (Hartweizen-), nach Bedarf
200 g Räucherlachs
300 g Blattspinat, Tiefkühlware
1 Dose Tomate(n), stückig
4 m.-große Tomate(n)
3 EL, gehäuft Butter, oder Margarine
3 EL, gehäuft Mehl
1 Tasse Gemüsebrühe
etwas Milch
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Muskat
1 Prise(n) Zucker
etwas Oregano, frisch
etwas Thymian, frisch
etwas Rosmarin, frisch
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Spritzer Zitronensaft
etwas Butter, oder Margarine, zum Fetten der Auflaufform
2 Handvoll Käse, gerieben, z.B. Gouda, zum Bestreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
615
Eiweiß
30,13 g
Fett
37,50 g
Kohlenhydr.
37,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für die Lasagne-Platten:
Aus Eiern, Wasser und der entsprechenden Menge Hartweizengrieß einen festen Nudelteig kneten und diesen mind. 30 Minuten im Kühlschrank in Folie ruhen lassen.
Dann mit der Nudelmaschine hieraus 7 Platten ausrollen (Größe entsprechend der Auflaufform).
Alternativ können aber auch fertige Lasagne-Platten genommen werden.

Für die Füllung:
Den Blattspinat auftauen, mit Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne anschwitzen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

In einer Schüssel die stückigen Tomaten aus der Dose mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Oregano, Thymian, Rosmarin und Knoblauch vermischen.

Für die Béchamel-Sauce:
Die Butter in einem Topf erhitzen und mit Mehl, Gemüsebrühe und Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Zitronensaft würzen.

Die Auflaufform fetten und wie folgt füllen:

1. Nudelplatte. Darauf frische Tomaten in Scheiben, etwas gesalzen, die Lücken mit einem kleinen Teil der stückigen Tomaten auffüllen.
2. Nudelplatte. Darauf die Hälfte des Räucherlachs verteilen
3. Nudelplatte. Darauf die Hälfte des angeschwitzten Blattspinats geben
4. Nudelplatte. Darauf die andere Hälfte des Räucherlachs verteilen
5. Nudelplatte. Darauf die andere Hälfte des angeschwitzten Blattspinats geben
6. Nudelplatte. Darauf die restlichen stückigen Tomaten verteilen
7. Nudelplatte. Darauf die Béchamel-Sauce und darüber den geriebenen Käse verteilen

Hinweis: Zwischen die einzelnen Schichten etwas Wasser geben

Backofen (Umluft) auf 180 ° vorheizen und die Lasagne 30 Minuten garen.
Bei Verwendung von fertigen Lasagne-Platten (Hartware) 45 Minuten garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen1406

Ich habe sie jetzt zum zweiten Mal gemacht und die doppelte Menge Bechamel genommen, da sie uns beim ersten mal (vor allem beim Wiederaufwärmen am nächsten Tag) etwas zu trocken war. Jetzt war sie perfekt und wird unseren Speiseplan in der nächsten Fastenzeit (und auch zwischendurch) sicher bereichern.

15.05.2015 14:16
Antworten
amarenakirsch

Habe heute das Rezept probiert. Die Lasagneblätter habe ich kurz in Wasser getaucht und auf jede Nudelschicht auch noch etwas Bechamelsoße gegeben. Uns hat's geschmeckt...... lg amareakirsch

26.04.2015 17:22
Antworten