Schnelle vegetarische Linsensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eintopf für die ganze Familie, würzig, deftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.11.2014



Zutaten

für
250 g Linsen, (Tellerlinsen), braun
4 große Kartoffel(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Suppengemüse
3 EL Öl
1 Liter Saft, (Gemüse-)
3 Lorbeerblätter
3 EL Gemüsebrühe, (Pulver)
3 EL Petersilie, gehackt
n. B. Salz
Kräutersalz
n. B. Pfeffer
n. B. Kümmelpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Linsen in reichlich Wasser ohne Salz aufkochen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden, das Suppengemüse putzen und in sehr kleine Würfel schneiden, bzw. in einem Multizerkleinerer hacken.

Die Linsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. In einem großen Topf das Gemüse mit Öl andünsten, Kartoffelwürfel hinzufügen und mit dem Gemüsesaft ablöschen. Die Lorbeerblätter, das Gemüsebrühepulver und die vorgekochten Linsen hinzufügen. Die Linsensuppe solange kochen, bis die Kartoffelwürfel weich sind.
Gehackte Petersilie hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und wer mag mit reichlich Kümmel abschmecken.

Dazu passt wunderbar frisches Baguette oder Ciabatta.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bandit77

Meeeeega lecker, die gibt es jetzt öfters 😍

06.02.2022 11:57
Antworten
Gemüsewerkstatt

Da Thymian in fast jedem 2'ten Kommentar erwähnt wurde, habe ich es auch direkt beim ersten nachbrutscheln integriert und auch für sehr gut befunden :-) Tolles leckeres und einfaches Rezept, welches nun in meinem Kochbuch gespeichert ist. Danke dafür!

06.08.2021 12:11
Antworten
Broesel10

Schon zum zweiten Mal habe ich diesen Eintopf gekocht, beide Male mit TK-Suppengemüse. Hat auch gut gepasst. Da wir es gerne pikant mögen, noch zwei Knoblauchzehen dazu und, wie auch dem Foto, Schafskäse. Hat sehr gut geschmeckt. Das werde ich wieder kochen. Danke für das tolle Rezept! :-) LG Broesel

09.07.2021 23:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wunderschönes schnell zu machendes Rezept. Hat uns gut geschmeckt und kommt auf unsere Liste. Mit Thymian werde ich beim nächsten mal auch probieren. LG

17.03.2021 19:23
Antworten
Treibstoff

Sehr lecker. Auch die Idee mit dem Gemüsesaft finde ich gut. Mein Gemüsesaft - ich hatte nicht genau auf die Packung geachtet - bestand aus einen großen Anteil Tomatensaft. Aber auch das ist ok. In Kombination mit dem Thymian (das musste ich einfach testen) ist schmeckt sie mediterran. Ich habe sie direkt für 2 Tage gekocht.

28.01.2021 13:51
Antworten
Schokomaus01

Hallo, ich habe 2 Zwiebeln und noch 2 Knoblauchzehen mit angeschwitzt. Nur 1 Lorbeerblatt genommen und statt Petersilie, 1 geh. TL Thymian genommen und mitgekocht. Ein Schuss Essig kommt bei mir auch noch rein. Der Suppe ist so sehr lecker, die mache ich öfters. Am besten schmeckt sie am 2 Tag aufgewärmt. LG Schokomaus01

01.10.2016 14:19
Antworten
mirjaplinsky

oh... Thymian...das werde ich auch mal ausprobieren. Das passt bestimmt total gut dazu. Und stimmt, am zweiten Tag ist die Suppe noch besser!

01.10.2016 16:01
Antworten
Pillepalle14

Guten Morgen! Ich schließe mich dem vorherigen Kommentar an...einfach zu kochen und sehr lecker...was will man mehr :) ☆☆☆☆☆ Foto wurde hochgeladen LG Pillepalle

19.05.2016 08:05
Antworten
Ritaantonia

Super, einfach Lecker!

06.02.2016 14:15
Antworten
Thundy

Huhu! Schließe mich der Kommentare an. Super lecker und soooooo schnell gekocht. Habe auch Thymian mit verwendet😋

21.04.2017 16:10
Antworten