Gemüseeintopf indischer Art


Rezept speichern  Speichern

mit zweierlei Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.01.2015



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
500 g Gulasch, (Rinder-)
500 g Gulasch, (Schweine-)
2 kleine Zucchini
500 g Schwarzwurzel(n)
1 Aubergine(n)
3 EL Tomatenmark
1 gr. Dose/n Tomate(n), ganz oder in Stückchen
1 Liter Brühe
3 Zehe/n Knoblauch
2 Handvoll Cashewnüsse
1 Chilischote(n)
1 TL Harissa
3 TL Garam Masala
2 TL Kreuzkümmel
3 TL Oregano
3 Zweig/e Koriander
1 TL Koriandersamen
2 Gewürznelke(n)
1 Stange/n Zimt
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Zwiebeln und die Kartoffeln würfeln und einige Minuten in einem Topf mit Öl anbraten. Danach das Fleisch zugeben. Wenn man es am Stück gekauft hat, vorher natürlich würfeln. Wenn das Fleisch grau wird, das Tomatenmark und die Harissapaste dazugeben. Immer wieder kräftig rühren, damit nichts anbackt. Das Ganze mindestens 5 Minuten braten, bis das Fleisch durch ist.

Die Zucchini würfeln und ebenfalls kurz mit anbraten. Anschließend mit der Dose Tomaten und der Brühe ablöschen und auf mittlerer Hitze kochen lassen. Den Knoblauch dazupressen. Die Aubergine würfeln, die Schwarzwurzeln schälen und würfeln und beides zum Eintopf geben. Achtung, die Schwarzwurzeln nur mit Handschuhen anfassen.

Die Chili und den Koriander fein hacken. Die Koriandersamen in einem Mörser fein mahlen und alles mit den Cashewnüssen und den restlichen Gewürzen zum Eintopf geben. Gegebenenfalls abschmecken und nachwürzen. Vorsicht mit der Schärfe, die Chili entfaltet sie nach und nach.

Nach 1 bis 1 1/2 h köcheln ist der Eintopf eingedickt und verzehrfertig. Dazu kann man Fladenbrot oder Reis essen, so wie Joghurt. Das Rezept lässt sich super variieren, je nach dem was man noch in der Küche hat und weg muss.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.