Hack-Spinat-Tomaten-Pfanne mit Semmelklößen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.11.2014



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, (halb Schwein, halb Rind)
200 g Blattspinat, jung
250 g Kirschtomate(n)
6 Knödel, (Semmelknödel), gegart
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Frischkäse mit Kräutern
etwas Fett, zum Braten (Rama Culinesse)
etwas Salz
etwas Pfeffer, bunt, aus der Mühle
einige Schnittlauch, in Röllchen
2 EL Mehlschwitze, instant, hell

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwiebel und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Semmelklöße in Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren. In einer großen Pfanne etwas Rama Culinesse erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben, etwas mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend herausnehmen und nun die in Scheiben geschnittenen Semmelklöße darin goldbraun braten und anschließend ebenfalls herausnehmen und warm halten.

Spinat waschen und tropfnass in die Pfanne geben und darin zusammenfallen lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Frischkäse einrühren und auch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze aufkochen lassen, die Mehlschwitze unter Rühren zugeben und etwa 1 Minute köcheln lassen. Das bereits angebratene Hackfleisch sowie die Tomatenhälften zugeben und darin erwärmen. Auf Tellern mit den Semmelknödelscheiben anrichten und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.

Es müssen aber nicht unbedingt Semmelklöße sein, auch Kartoffelklöße, Gnocchi oder Nudeln passen sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckerschnute6470

Hallo, habe gestern dein Rezept getestet. Es schmeckt wirklich total lecker und wird noch öfters gekocht. Habe die Semmelknödel vorher abgekocht und etwas erkalten lasen, dann lassen sie eich besser in Scheiben schneiden.

20.09.2016 21:11
Antworten