Veganer Lebkuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern

Auch für Allergiker geeignet - ohne Nüsse und glutenfrei.

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.01.2015



Zutaten

für
100 g Kartoffelstärke
250 g Mehl, glutenfreies
70 g Kakao, (Back-)
50 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
2 Prisen Salz
140 ml Sonnenblumenöl
450 ml Hafermilch (Haferdrink), oder Sojamilch
150 ml Zuckerrübensirup
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst Stärke, Mehl, Kakao, Zucker, Backpulver und Gewürze miteinander vermengen. Dann nach und nach das Öl, die Milch und den Sirup unterrühren. Es entsteht ein flüssiger Teig.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen, damit der glutenfreie Teig nicht zu sehr austrocknet. Die Stäbchenprobe machen.

Nach dem Auskühlen in Rauten schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spüly

Hallo Pita4ok und lisawallone, der Lebkuchen ist sehr weich und fluffig, eher wie Gewürzkuchen und eignet sich nicht zum Lebkuchenhausbau.

14.12.2018 23:19
Antworten
lisawallone

Gestern nachgebacken und es war definitiv nicht das letzte Mal! Habe das Blech mit Schokoglasur eingedeckt und bin mega zufrieden. Wurde sogar nach dem Rezept gefragt. Nur eine Frage: bei mir fällt das ganze eher in die Kategorie Kuchen vom Teig her - gehört das so, oder ist das nur, weil ich kein glutenfreies Mehl genommen habe? So oder so mega lecker :)

14.12.2018 20:06
Antworten
Pita4ok

Hallo, könnte man daraus einen Lebkuchenhaus bauen? Ich mein, ist das fest genug?

08.12.2018 15:25
Antworten
Spüly

Hallo lapetite, es tut mir Leid, aber das habe ich noch nicht ausprobiert.

30.10.2018 20:03
Antworten
lapetite86

ich würde gern das rezept ausprobieren, allerdings keinen zuckerrübensirup nehmen wollen. wieviel gramm zucker würdet ihr hier empfehlen? merci im voraus für eure hilfe! la petite

30.10.2018 09:54
Antworten
laugh-a-lotxd

Hallo =) Ich habe fest geplant die Lebkuchen nachzubacken, sehen echt gut aus! Mit Glutenfrei habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht (mir geht es eher darum, dass sie ohne Eier sind), deshalb wollte ich fragen, ob es einen Unterschied macht, wenn man mit "normalem" Mehl arbeitet. Danke schonmal für deine Antwort! =)

18.11.2015 17:30
Antworten
Spüly

Hallo, du kannst ruhig Weizenmehl nehmen, Das verhält sich ziemlich genauso, nur bei Vollkornmehl brauchst du vielleicht etwas mehr Flüssigkeit nehmen.

18.11.2015 22:05
Antworten
laugh-a-lotxd

Super, das ist gut zu wissen! Vielen Dank. =) Ich freu mich schon auf's Ausprobieren!

24.11.2015 13:39
Antworten
Spüly

Hallo Marijke, das freut mich, dass euch meine Lebkuchen so gut geschmeckt haben. Wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst dann halten sie gut zwei Wochen. Falls sie niemand vorher vernascht. Liebe Grüße Spüly

09.11.2015 06:12
Antworten
Marijke91

Ich bin total begeistert. Die Lebkuchen schmecken wirklich gut. Ich hab noch kleine Änderungen vorgenommen. Und zwar hab ich 1 Ei dazu getan, 50g gehackte Mandeln, 1 Pck. Zitronat und 1 Pck. Orongenat. Sie sind schön saftig und lecker. Wie lange haben die bei dir gehalten? Was meinst du, wann die schlecht werden? Bzw haben sie überhaupt 2 Tagen überlebt oder sind sie innerhalb kürzester Zeit gefuttert worden ;)

08.11.2015 13:24
Antworten