Zucchini-Tomaten Gratin


Rezept speichern  Speichern

einfacher französischer Klassiker

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.01.2015 234 kcal



Zutaten

für
300 g Zucchini, kleine
500 g Tomate(n), reife
500 g Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Meersalz
1 Prise(n) Pfeffer
6 Zweig/e Thymian oder Bohnenkraut
8 Oliven, schwarze
6 EL Olivenöl
60 ml Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
234
Eiweiß
5,26 g
Fett
12,79 g
Kohlenhydr.
23,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Zucchini und die Tomaten waschen, putzen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Auflaufform mit Öl ausstreichen und das Gemüse hineinschichten, dabei mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kräuter waschen, fein hacken und zusammen mit den Oliven über das Gemüse streuen, das Öl mit der Brühe mischen und darübergießen.

Das Gratin auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Umluft) ca. 60 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist.

Dazu passt ein leckeres Baguette und ein schöner französischer Rotwein und schon ist der romantische französische Abend perfekt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

millikl

Hmmm! Das war so wunderbar, dass ich wohl kein normales gratin mehr machen werde. Vielen Dank für die Rezeptidee!

30.03.2020 22:19
Antworten
SweetDarksideCookie

Leichtes und einfach zuzubereitendes Gericht. Haben es als Hauptgericht gegessen, kann es mir aber auch sehr gut als Beilage zu gegrilltem Fleisch vorstellen!

19.02.2020 21:04
Antworten
Mamakochtgerngut

Sehr lecker. Werde ich sicher wieder kochen

17.08.2019 22:51
Antworten
kaski

Hallo ich fand den Auflauf sehr lecker, nur sind die kartoffeln nicht durchgegangen obwohl ich sehr dünne scheiben schnitt und länger im ofen ließ. Der Feta schmolz nicht, da muss ich einen anderen mal kaufen. Ich werde den Auflauf noch öfter machen, es hat mir sehr gut geschmeckt. Ich versuche auch gleich ein bild hoch zu laden. Hast du eine idee wegen der karzoffelsache? Vlt hab ich auch falsche genommen :/ oder soll ich die doch kurz vorkochen? Herzliche grüße Kaski

10.08.2019 11:07
Antworten
HarmM

Bei den Kartoffeln ist es immer so eine Sache. Ich schneide sie meist mit einem Hobel in wirklich sehr dünne Streifen, dann geht es und sie werden gut gar. Es kommt stark auf die Sorte und auch darauf an wieviel Flüssigkeit die anderen Zutaten abgeben. Zur Not muss man wirklich ein wenig Vorkochen.

18.08.2019 21:57
Antworten
Katha794

Sehr leckeres Rezept und super einfach nachzumachen :) Das Bild folgt aber auf jeden fünf Sterne von mir

12.03.2017 13:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo HarmM, ein sehr schönes, gesundes, vegetarisches Rezept, das immer wieder gut ankommt. Ein dickes Extralob noch mal für das tolle Foto! Ihnen ist es gelungen, aus einfachsten Zutaten ein kleines Kunstwerk zu schaffen. Habe das Bild natürlich auch mit perfekt bewertet!

12.03.2016 19:06
Antworten
HarmM

Herzlichen Dank für den tollen Kommentar. Das motiviert echt enorm :-)

23.09.2017 16:05
Antworten
Acubmas

Hallo :-) Das ist ein tolles Rezept. Habe es schon ein paar mal nachgekocht und auch hin und wieder abgewandelt, z.B. mit Gratinsosse statt der Gemüsebrühe gemacht oder mit veganen Käse überbacken. Wenn es etwas schneller gehen soll, einfach die fertig gegarten Kartoffeln vom Vortag nehmen :-) LG Acubmas

04.02.2016 09:01
Antworten
HarmM

Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Deine Anregungen zur Variation hören sich auch sehr lecker an.

10.02.2016 18:05
Antworten