Feuertopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.44
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.11.2014



Zutaten

für
800 g Schweinenacken ohne Knochen (Kamm)
2 EL Öl
2 Zwiebel(n)
1 Chilischote(n)
50 g Tomatenmark
1 Liter Fleischbrühe
Salz und Pfeffer aus der Mühle
250 g Nudeln, z.B. Hörnchen
300 g Gemüsemischung, frisch oder TK
1 Dose Kidneybohnen, 425 g
½ Bund Petersilie
Cayennepfeffer
Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Fleisch in Würfel schneiden und im heißen Öl anbraten. Die Zwiebel würfeln, die Chilischote klein schneiden, zum Fleisch geben und kurz mitbraten.

Das Tomatenmark einrühren, die Fleischbrühe angießen und zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken und bei mäßiger Hitze 60 - 70 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln und das Gemüse in den Eintopf geben und bissfest garen. Die abgetropften Kidneybohnen dazugeben und erhitzen.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie fein schneiden und untermischen. Evtl. mit Kräuterzweigen garnieren und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andreashardt64

Soweit sehr lecker, nur die Kidneybohnen passen irgendwie nicht so recht dazu. Beim nächsten mal werde ich statt dessen Pilze und Meis dazu geben.

23.01.2022 18:21
Antworten
Sikki_67

Habe dieses Rezept heute das erste Mal probiert und da ich noch Anfänger am Kochtopf bin, hat das mit dem Würzen nicht so richtig funktioniert. Es war sehr lecker, aber es machte seinem Namen auch alle Ehre. Ich glaube, beim nächsten Mal nehme ich etwas weniger Chilliflocken, die ich statt der Schote verwendet hatte. Und Knoblauch wäre auch noch gut. Ansonsten sehr lecker.

19.01.2022 16:52
Antworten
Radma

Sehr lecker - wird es bestimmt öfter geben. Ich habe allerdings frisches Gemüse (Möhre, Kohlrabi, Blumenkohl und Brokkoli), Nudeln und Fleisch getrennt gekocht (Fleisch 30 min. im Schnellkochtopf)

19.01.2022 14:17
Antworten
Hexle7

Hatten gestern diesen leckeren Eintopf. Hab allerdings auch noch Knoblauch mit rein. Gibt es jetzt mit Sicherheit öfters

15.01.2022 10:30
Antworten
kayd

Wirklich ein sehr leckeres Essen und auch schnell gemacht. Ich hab es nur schon am Vortag gekocht, kann es besser durchziehen. Auch habe ich noch ordentlich Knoblauch reingetan, passt auch gut. Ist ja aber nicht jedermanns Sache. Aber sonst top.

31.12.2014 12:02
Antworten