Dicke Rippe mit Soße


Rezept speichern  Speichern

nur mit natürlichen Zutaten, ohne Geschmacksverstärker etc.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.11.2014 715 kcal



Zutaten

für
1 kg Rippe(n), dicke
1 Knollensellerie ohne Grün
1 Zwiebel(n)
700 g Karotte(n)
Paprikapulver, edelsüß
Salz
1.500 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
715
Eiweiß
45,05 g
Fett
54,69 g
Kohlenhydr.
11,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Sellerie, Zwiebel und Karotten schälen und in grobe Würfel schneiden. Die dicke Rippe mit Salz und edelsüßem Paprikapulver von beiden Seiten großzügig einreiben. Das Gemüse mischen und die Hälfte davon in einen Bräter geben, die gewürzte dicke Rippe drauflegen und die andere Hälfte des Gemüses darauf verteilen.

Nun ca. 1 Liter Wasser dazugeben. Alles im vorgeheizten Backofen bei 180°C mindestens 2 Stunden schmoren lassen. Nach einer Stunde nochmals 500 ml Wasser angießen (bitte prüfen, ob noch mehr Wasser benötigt wird).

Am Ende der Garzeit die dicke Rippe entweder mit den Fingern essen und abnagen oder in Scheiben schneiden. Das Gemüse aus der Soße entfernen und nach Belieben mit dunklem Soßenbinder andicken, muss aber nicht sein. Dazu schmecken Nudeln besonders gut. Die Soße ist superlecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BZW

Hallo, leider konnte ich kein Foto mehr schießen, da ich mit dem Essen ziemlich spät dran war! Die Anleitung von Wolke4 hat mich motiviert das Gericht nach zukochen. Danke dafür Wolke4. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Die Zeitangabe hat gepasst. Habe allerdings nach einer Stunde ein Glas Rinderfond statt Wasser zugegeben und war erstaunt wie wenig Soße am Ende über bleibt! Wir hatten als Beilage Klöße und Sauerkraut. VG

01.07.2017 21:23
Antworten
susanne49

Habe das Rezept heute voller Vorfreude nachgekocht und bin total enttäuscht. Ich liebe dicke Rippe und bin total enttäuscht. Die Garzeit stimmt überhaupt nicht. Außerdem war nach 1 Std. viel zu viel Flüssigkeit im Bräter. Die Rippe wäre wahrscheinlich in 3 Std. noch nicht fertig wenn ich nicht nach 1 1/2 Std. den Deckel abgenommen hätte. Von Sosse kann auch keine Rede sein, denn es war nur massenhaft Flüssigkeit, hat mit Sosse nichts zu tun. In Zukunft wieder ganz normal im Topf auf der Platte, Dann weiß, das es schmeckt.

06.11.2016 13:09
Antworten
BZW

Hallo Susanne49, schade das Du die Anleitung von Wolke4 nicht gesehen hast, denn dann hättest Du es gleich ohne Deckel geschmort 😉 und wärst vielleicht glücklicher mit dem Ergebnis 😊 Ich bereite gerade schon das Gemüse für heute Abend vor und reibe die Rippe schon mit Salz und Paprika ein und lasse es ziehen, bis ich sie dann heute Abend anbrate. Viele Grüße

30.12.2018 03:13
Antworten
caipiri

Ein leckeres gutbürgerliches Essen. Ich habe weniger Möhren und dafür noch Paprika genommen. LG

20.09.2016 12:25
Antworten
Wolke4

Hallo, uns haben diese Dicke Rippen und die Soße sehr lecker geschmeckt! Liebe Grüß W o l k e

30.08.2016 22:53
Antworten
omaskröte

Hallo, ich habe dein Rezept nachgekocht, da mein Mann sehr gerne dicke Rippe isst. Das einzige das ich verändert habe, ich konnte das Gemüse nicht einfach wegwerfen. Darum habe ich es mit dem Mixstab zerkleinert und zum Fleisch mit Kartoffelpüree gereicht. Und beim Bilder hochladen habe ich erst jetzt gesehen das ich die Soße nicht mit drauf hatte. Beim nächsten Mal mit Soße.....versprochen!! danke für das schöne Rezept LG Anita

25.01.2015 17:39
Antworten
dicker44

Habe es ausprobiert klasse !!!!!!!

16.12.2014 16:35
Antworten
midajah

Das freut mich, danke ;)

19.12.2014 17:53
Antworten
Tinchen37

Ganz wunderbar hat es uns geschmeckt. Etwas Bier kam noch an die Sauce. Dazu Rotkohl und Kartoffeln, ein echter Schmaus. lg tinchen die vergessen hat ein Bild zu machen.

07.12.2014 13:53
Antworten
midajah

Hallo, vielen lieben Dank für die Bewertung ;) das mit dem Bier ist ein guter Tip, werde ich das nächste mal auch probieren. lg :)

07.12.2014 13:55
Antworten