Nervenkekse nach Hildegard von Bingen


Rezept speichern  Speichern

Vegan und ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 13.11.2014 4575 kcal



Zutaten

für
300 g Weizenvollkornmehl
200 g Mandel(n), gemahlene
1 Banane(n), sehr reife
250 g Margarine, vegane
150 g Agavendicksaft
½ Muskatnuss, geriebene
1 TL Nelke(n), geriebene
3 TL Zimtpulver
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
4575
Eiweiß
85,95 g
Fett
315,30 g
Kohlenhydr.
351,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten verkneten, zu kleinen Häufchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180°C 20 Minuten backen.

Nach der Hälfte der Backzeit die Kekse einmal wenden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

möhrchen13

habe es mal mit kokos statt mandeln probiert-auch sehr lecker u günstiger!

28.07.2016 08:49
Antworten
Campine243

Hallo nochmal, habe die Kekse gestern gebacken und bin zufrieden. Ich fand sie lecker und sie kamen bei den "Testpersonen" ebenfalls sehr gut an. Ich hatte nicht mehr genug Mandeln und haben mit Haselnüssen aufgefüllt, war auch sehr gut. Und ich habe von allen Gewürzen etwas mehr genommen, kann ruhig großzügig sein, finde ich. Außerdem etwas weniger Agavendicksaft (die Banane hat ja auch schon ziemlich viel Süße), ca. 80g. Die Konsistenz gefällt mir sehr gut, allerdings waren meine Häufchen wohl etwas zu groß, so dass sie innen noch ziemlich weich sind. Oder soll das so sein? MfG Campine

13.12.2014 20:36
Antworten
dayavu

War begeistert, da ich das Rezept gerade im Kopf umgeschrieben habe...

19.06.2017 17:44
Antworten
möhrchen13

da hast du natürlich recht. deswegen heißt es ja auch "nach" hildegard - und nicht hildegards nervenkekse. hildegard hat anstatt der banane ei verwendet, statt der margarine butter und statt agavendicksaft honig. da ich veganerin bin, hab ich das rezept veganisiert....

19.11.2014 11:55
Antworten
Campine243

Hallo Möhrchen, normalerweise kommentiere ich ja nur, wenn ich das Rezept ausprobiert habe, aber hier muss ich schon vorher meinen Senf dazu geben: Ich finde es irreführend, ein Rezept mit dem Zusatz "nach Hildegard von Bingen" zu versehen, dass Bestandteile wie Banane, Margarine und Agavendicksaft enthält. Ich denke nicht, dass Hildegard von Bingen mit diesen Zutaten arbeiten konnte (was hat sie wohl verwendet?). Das heißt natürlich nicht, dass die Kekse schlecht schmecken würden, es klingt sogar sehr gut! Werde es bei Gelegenheit ausprobieren. MfG Campine

19.11.2014 09:00
Antworten