Backen
Kuchen
Torte
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Schoko-Kokoscreme-Törtchen

ergibt 6 Törtchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.01.2015



Zutaten

für
200 g Mehl
90 g Zucker
15 g Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
5 EL Kakaopulver
200 ml Sojamilch (Sojadrink), gerne mit Schokogeschmack
80 ml Pflanzenöl
3 TL, gehäuft Pulver (Ei-Ersatzpulver, mit je 2 EL Wasser angerührt), evtl.
1 Paket Sahne (Pflanzensahne)
2 Tüte/n Sahnesteif
n. B. Kokosraspel
n. B. Schokolade, vegane (z. B. dunkle Schakalode Buttons)
n. B. Zucker
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 5 Minuten
Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, eine Prise Salz und Kakaopulver mischen. Dann Pflanzenöl, Sojamilch und - wer mag - dem angerührten Ei-Ersatz zugeben. Ich finde, er macht den Kuchen lockerer. Auf höchster Stufe mit dem Mixer zwei bis drei Minuten aufschlagen.

In eine gefettete Muffinform geben, ohne Papierförmchen, und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze 22 - 24 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Für die Kokosmousse die Pflanzensahne mit dem Sahnesteif schlagen. Soviel Kokosraspel hinzugeben, bis eine recht feste Masse entsteht. Hängt auch ein wenig vom persönlichen Geschmack ab. Die kleinen Kuchen hälftig aufschneiden, ca. einen Zentimeter dick die Kokosmousse aufstreichen und die obere Kuchenhälfte wieder aufsetzen.

Die Schokolade maximal bei ca. 30/35°C ganz langsam schmelzen, so wird sie nicht zu heiß und zieht beim Abkühlen keine weißen Schlieren. Die Törtchen mit der geschmolzenen Schokolade überziehen. Wer mag, gibt auf die noch feuchte Schokolade einige Kokosraspel. Über Nacht vollständig abkühlen lassen.

Für den Karamellring den geschmolzenen Zucker mehrfach über ein kühles Glas ziehen und auskühlen lassen. Dies erfordert zu Beginn ein wenig Übung, klappt dann jedoch wirklich prima. Wichtig ist, dass das Glas ganz glatt und ggf. ein wenig eingeölt ist. Die Karamellringe um die Törtchen legen.

Die Törtchen kamen auch bei nicht veganen Abnehmern ganz toll an.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kampfkaetzchen

Ergänzung: In der Zutatenliste ist jetzt von "Pulver" die Rede. Ich nutze No egg (Natural egg replacer) von Orgran. Wird sehr luftig und locker, wie ich finde. Viel Spaß beim Nachbacken. :-)

08.01.2015 13:47
Antworten