Bewertung
(9) Ø3,82
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.01.2015
gespeichert: 379 (3)*
gedruckt: 1.626 (21)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.04.2002
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
80 g Mandel(n)
40 g Walnüsse
Vanilleschote(n)
60 g Dattel(n), entkernt
1 Prise(n) Salz
1 1/2 EL Agavendicksaft
  Für die Mousse:
125 g Cashewnüsse
  Wasser zum Einweichen
40 ml Zitronensaft, frisch gepresst
50 ml Mandelmilch (Mandeldrink)
115 g Agavendicksaft
Vanilleschote(n)
1 Prise(n) Salz
20 g Pulver (Sonnenblumenlecithin)
50 g Öl (Kokos-)
75 g Püree (Fruchtpüree), ohne Kerne, durch ein Sieb passiert
  Für die Dekoration:
 n. B. Früchte, frische (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag:
125 g Cashewnüsse in Wasser einlegen, so dass sie sich über Nacht vollsaugen können. So entstehen ca. 175 g "weiche" Cashewnüsse.

Für den Boden Mandeln, Walnusskerne, das Mark einer Vanilleschote, die entkerntne Datteln und eine Prise Salz in der Küchenmaschine fein zerhäckseln. Ich nutze dazu das S-Messer. Dann 1,5 EL Agavendicksaft hinzugeben und zu einer festen Masse verkneten. Wer es mit der Rohkost nicht ganz so genau nimmt, kann die Mandeln und Walnusskerne auch zuvor in der Pfanne ohne Fett etwas anrösten.

Je 32 g der Masse als Boden in runde Dessertringe mit 6 cm Durchmesser geben und als Boden festdrücken. Die Dessertringe stelle ich auf einen mit Backpapier belegten Teller, so kleben sie nicht fest. Ca. 20 Minuten in den Tiefkühler stellen.

Für die Mousse die am Vortag eingeweichten Cashewnüsse abschütten. Mit frisch gepresstem Zitronensaft, Mandelmilch, Agavendicksaft, dem Mark der zweiten Vanilleschote und einer Prise Salz vermischen und mit dem Pürierstab mehrere Minuten lang ganz fein pürieren. Die Konsistenz sollte der von Sahne entsprechen und es sollten keine Bröckchen mehr vorhanden sein.

Das Fruchtpüree hinzugeben und nochmals pürieren. Fruchtpüree kann man leicht aus gefrorenen Früchten selbst herstellen, indem man die Früchte mit dem Pürierstab püriert und durch ein feines Sieb streicht. Sonnenblumenlecithin und flüssiges Kokosöl zufügen und für ein bis zwei Minuten weiter pürieren.

Die fertige Mousse in die Dessertringe füllen und für ca. 30 - 45 Minuten in den Tiefkühler stellen. Danach lassen sich die kleinen Törtchen durch leichten Druck gegen den Boden ganz leicht aus der Form schieben. Mit einem feinen Spiegel Fruchtpüree und frischen Früchten dekorieren. Gekühlt serviert schmecken sie wunderbar frisch.