Low Carb Zimt-Oopsies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Low Carb Snack, was zum Naschen, Süßes, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (90 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.01.2015 138 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
50 g Magerquark
2 Msp. Backpulver
1 TL Zimtpulver (kann man je nach Geschmack variieren)
2 TL, gehäuft Eiweißpulver, (Vanillegeschmack), leicht gehäuft
1 Prise(n) Salz
n. B. Süßstoff

Nährwerte pro Portion

kcal
138
Eiweiß
15,07 g
Fett
6,21 g
Kohlenhydr.
3,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit den restlichen Zutaten vermischen und vorsichtig unter das Eiweiß heben.

Einige "Haufen" Teig (je nach gewünschter Größe) auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech legen. 20 Minuten backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist.

Am besten direkt warm essen. Da sind sie noch schön fluffig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kathi_1986

Ich habe es mit Chunky Flavor Vanilie Dream gesüßt, es war köstlich.

20.02.2022 16:27
Antworten
Karma666

Richtig, richtig gut! Beglückwünsche mich gerade, dass ich gleich die doppelte Menge gemacht habe^^

02.01.2022 20:21
Antworten
Natti444

Die sind echt lecker geworden. Beim nächsten Mal mache ich sie aber etwas dicker. Ich war etwas vorsichtig und habe nur kleinere, dünne Klekse auf dem Backblech verteilt. :) Ich habe nur etwas mehr Zimt genommen und die Oopsies anschließend mit Puderzucker bestreut. 😋

25.05.2021 20:42
Antworten
Galadriel_Elbin

Die Oopsies waren superlecker und sehr fluffig. Ich hatte kein Eiweißpulver und hab es einfach weggelassen. Hat trotzdem super geklappt.

18.03.2021 17:40
Antworten
Siondra

Wir haben uns genau an das Rezept gehalten, hat super geklappt! Die Konsistenz war gut, sodass überhaupt nichts verlaufen ist. Zum Süßen haben wir Flüssigsüßstoff genutzt, das war in Ordnung. Danke für das Rezept!

26.09.2020 12:53
Antworten
zwergenwerke85

Hi, kann man das Eiweißpulver irgendwie ersetzen? VG Zwergenwerke

16.12.2015 10:59
Antworten
LostLittleSoul

Ich habe es noch nie versucht zu ersetzen, da ich es eh immer da habe. Daher kann ich hierzu keine Antwort geben.

12.03.2016 15:24
Antworten
Heliophil

Da bestimmt noch mehr den Beitrag lesen werden, hier meine Alternative: Habe auch kein Eiweißpulver gehabt und hab sie mit Kokosnussmehl gemacht. Dazu habe ich aber etwas mehr Mehl genommen. Sind super lecker geworden.

08.10.2017 12:19
Antworten
fischkopf85

sehr lecker zum kaffee ;-)

18.02.2015 14:59
Antworten
Dedie

Ich habe es gerade ausprobiert und muss sagen die sind super einfach gemacht und schmecken tun sie auch :) wird es ab jetzt vielleicht dann öfter mal geben ^^ Liebe Grüße

07.02.2015 17:46
Antworten