Gemüsesuppe mit Fischeinlage


Rezept speichern  Speichern

mit Pernod abgeschmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 09.11.2014



Zutaten

für
300 g Kabeljaufilet(s), (wenn TK, aufgetaut)
2 Tomate(n), überbrüht, abgezogen und gewürfelt
½ Knolle/n Fenchel, in Stücke geschnitten
2 Möhre(n), in Stücke geschnitten
2 Stange/n Staudensellerie, in Stücke geschnitten
1 Zwiebel(n), rot, in Ringe geschnitten
1 Stange/n Lauch, in Ringe geschnitten
½ Dose Tomate(n), stückige
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 Lorbeerblatt
Kräuter, frische (Thymian, Rosmarin, Oregano)
Safranfäden
Chilipulver
1 Glas Weißwein, trocken
3 EL Pernod
Salz und Pfeffer, Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Den Porree mit dünsten. Nach und nach Möhren, Sellerie, Fenchel, Tomaten, Lorbeerblatt, Kräuter sowie Knoblauch zufügen und gut umrühren. Die frischen Tomaten hacken und in den Topf geben. Dosentomaten grob hacken und mit dem Saft in den Topf geben.

Safran in einen Mörser geben und fein mörsern. Einen guten Schuss kochendes Wasser zugießen und kurz ziehen lassen.

Das Gemüse mit Wein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Wasser zugießen bis das Gemüse gut bedeckt ist. Salzen, pfeffern, etwas Chili und den Safran dazugeben. Bei geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Fisch waschen, trocken tupfen und in große Stücke schneiden. Den Pernod zur Suppe geben und die Suppe noch einmal abschmecken. Den Fisch oben auf die Suppe legen, den Deckel schließen und den Fisch auf kleinster Flamme in etwa 5 – 10 Minuten gar ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.