Orangen - Senf - Honig Huhn


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 09.12.2004 1979 kcal



Zutaten

für
1 Huhn, küchenfertig
3 Orange(n)
150 ml Sahne
1 Prise(n) Zimt
4 TL Senf, mittelscharfer (es darf der Billige sein)
3 EL Honig, flüssiger (es darf ebenfalls der Billige sein)
250 ml Hühnerbrühe, Instant
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1979
Eiweiß
125,99 g
Fett
137,53 g
Kohlenhydr.
55,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Huhn sorgfältig innen und außen abwaschen. Innen eventuell vorhandene Innerei-Reste entfernen. Außen mit Salz und Pfeffer bestreichen und leicht einmassieren.
Orangen filettieren und zusammen mit 1 TL Senf und 1 EL Honig verrühren. 50 ml Sahne, Zimt, Salz und Pfeffer zugeben. Den Halsansatz zunähen oder durch eine Schlinge verschließen, dann das Huhn mit der Orangenmischung befüllen.
Grosse Öffnung vernähen, wenn etwas von der Flüssigkeit herausläuft ist das nicht so tragisch, am besten beim Nähen das Huhn kopfüber halten und kleine Stiche machen.
Senf und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und das Huhn damit überall bestreichen.
Bräter mit 250 ml angerührter Hühnerbrühe befüllen und das Huhn hineingeben. Alles zusammen in den Backofen und bei 180 Grad backen. Dabei alle 10-15 Minuten etwas von der Honig-Senf-Mischung über das Huhn geben. Nach 45 Minuten das Huhn wenden. Nach insgesamt 90 Minuten den Fond abgießen, sammeln und für die Soße verwenden (mit Mehlschwitze binden, 100 ml Sahne dazu, aufkochen, abschmecken eventuell noch ein wenig Zimt dazugeben).
Die genaue Garzeit hängt natürlich von der Größe des Huhns ab.
Dazu passt hervorragend frisches Baguette oder Ciabatte und ein Feldsalat mit frischen Champignons.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jasmin74_1

5 Sterne! Sehr edel und fein-wir hatten zu Weihnachten ein Biohuhn...von 1,7 kg-menge hat gut gepast hatte noch Weissbrotrand übrig hab ich mit zur Fülle getan...die Hälfte ist zwar rausgelaufen aus dem Huhn...die Sosse war dennoch genial-nur zum empfehlen - dankeschön

26.12.2020 15:17
Antworten
Spirale

Hallo, das Huhn war lecker, aber die Orangenfilets waren natürlich nicht so schön mehr am Ende. Sieht ein bisschen zerrupft aus die Füllung. Aber OK, das ist wohl so. Nur schade um die Filets. Leider ist hier noch kein Foto mit Füllung zu sehen. Hätte mich mal interessiert wie das bei anderen aussieht. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

28.03.2019 00:15
Antworten
diwi181

wie lange muss das hühnchen eigentlich pro kg in den backofen? habe da schon so einiges ausprobiert und nichts hat so richtig geklappt. das Rezept hört sich sehr lecker an und ich wollte es ganz gerne zu weihnachten machen.

20.12.2017 19:22
Antworten
wandalex

Hallo, ich würde dies Jahr zu Weihnachten dieses Huhn gerne ausprobieren ,unser Sohn und auch meine Frau mögen allerdings sehr gerne Knödel,Kartoffeln und Rotkohl ,ohne diese Dinge sind sie zu Weihnachten nicht so recht in der passenden Stimmung ;-) Meinnt ihr ich könnte o.e. Beilagen dazu servieren bzw passt es dazu ? Danke für eine Antwort LG Chris

22.11.2016 11:30
Antworten
Mhomho

Ist supereinfach und superlecker! Sogar meine Kids (7 und 5) lieben es. Einzige Abwandlung: ich binde die Soße nur mit Speisestärke, sie ist fett genug. Reis schmeckt sehr gut dazu. Danke für das tolle Rezept!

14.11.2016 12:14
Antworten
nickibasa1983

Supereinfach zuzubereiten und wirklich sehr lecker. Als Senf-Hasse ausprobiert und für gut befunden. Vorsicht bei der Beilage, das Huhn ist an sich schon sehr würzig. Sauce habe ich mit etwas Weißwein verfeinert. Absolut zu empfehlen.

11.09.2009 13:10
Antworten
Nilatha

Hallo Oskana, tschuldige,daß ich erst jetzt antworte, aber ich hab gar nicht mitbekommen, daß das Rezept schon öffentlich ist. Es handelt sich um süße Sahne. liebe Grüsse Nilatha

22.02.2005 15:58
Antworten
Oksana

ist bestimmt lecker, aber ist es sauere Sahne oder Süße Sahne???

03.01.2005 10:35
Antworten
heckmann67

super

15.12.2004 20:18
Antworten
Sivi

Ohhh, bei diesem Rezept läuft mir ja schon vom Lesen das Wasser im Mund zusammen! Ich habs gespeichert, weil wir alle Huhn-Fans sind und es immer wieder lieben, besonders in so leckeren Varianten.

10.12.2004 21:20
Antworten