Schwäbischer Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (162 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.12.2004 505 kcal



Zutaten

für
300 g Spätzle, fertige, nach Möglichkeit handgeschabt
250 g Hackfleisch, gemischtes
2 große Zwiebel(n)
⅛ Liter Wein, rot
200 ml Sahne
4 EL Tomatenmark
1 Bund Petersilie, feingehackt
Salz und Pfeffer, weißer
Thymian
1 Zehe/n Knoblauch
Butter
Käse, in Scheiben

Nährwerte pro Portion

kcal
505
Eiweiß
22,79 g
Fett
28,54 g
Kohlenhydr.
34,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die feingehackten Zwiebeln in etwas Butter andünsten, das mit der zerdrückten Knoblauchzehe verknetete Hackfleisch dazugeben und anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen, Tomatenmark dazurühren. Mit Pfeffer, Salz und Thymian würzen, einmal durchkochen. Petersilie dazugeben. Fleisch und Spätzle mischen, in gebutterte Auflaufform füllen, die Sahne darüber gießen, die Käsescheiben in Streifen schneiden und in Gitterform darüber legen. Mit Butterstückchen bestreuen. Bei 180 Grad Heißluft ca. 15 Minuten backen. Als Beilage grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

modinsche

Danke vielmals für die Inspiration! Wenn bei uns Soulfood ansteht dann steht das Gericht ganz oben, köstlich!

19.11.2022 18:47
Antworten
mmmsv02

Wusste nicht ob die spätzle gekocht oder trocken gemischt werden sollen.. definitiv nicht wenn sie hart sind, der ganze auflauf is nicht weich geworden

08.08.2022 14:50
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo mmmsv02, in der Zutatenliste steht "Spätzle, fertige, nach Möglichkeit handgeschabt". Das heißt, es handelt sich um bereits gekochte Spätzle. Also eine gute Restverwertung, wenn man Spätzle übrig hat - oder man nimmt welche aus dem Kühlregal, die können auch einfach so in den Auflauf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.08.2022 17:04
Antworten
heidrulle

Ein super leckerer Auflauf. Kommt auf die wieder kochen Liste.

09.07.2022 18:29
Antworten
Hundekeks11165

Seit Jahren eins unserer Lieblingsessen. Aber Rotwein muss sein, wenn möglich NICHT durch Brühe ersetzen. Das USt der besondere Gechmack und rundet alles perfekt ab

31.01.2022 14:48
Antworten
Joseph!ne

Hmmm, das hat uns sehr gut geschmeckt! Danke für´s Rezept! LG Joseph!ne

24.03.2006 11:49
Antworten
starlite

Mit Spätzle habe ich diesen Auflauf noch nicht probiert, das werde ich meiner Familie bei nächster Gelegenheit vorstellen.

31.01.2005 11:16
Antworten
Oldie1

Da schlägt auch das Herz einer "zugereisten" Schwäbin gleich schneller, danke für's Rezept, liebe Grüße von der Oldie1

10.12.2004 17:45
Antworten
Jerchen

Werde ich auf jeden Fall probieren. Alles, was mit selbstgemachten Spätzle zu tun hat, schmeckt mir echt gut. LG Jerchen

10.12.2004 12:42
Antworten
bausti

Kenne es so ähnlich als "Schwäbische Lasagne" LG

10.12.2004 12:11
Antworten